< zurück zum Blog von Sebastian Bierende
< zurück zum Universitätsprofil: Murdoch University

Was kann man in Australien besonders gut....genau in aufregenden Riffs tauchen

So ermüdet von meinem ersten Tauchtag.....denn ja ich mache meinen Tauchschein. Nachdem ich mich schon recht wacker an einer Session surfen probiert habe,wird jetzt die Unterwasserwelt erkundet. Das ist zwar nicht direkt typisch Perth, aber einer meiner wichtigsten Gründe tauchen zu lernen ist das Ningaloo Reef an der Nordwestküste Westaustraliens. Der Ruf des Ningaloo Reef ist gut. Die Artenvielfalt soll dem Great Barrier Reef in nichts nachstehen und das Riff ist selbst vom Stran aus erreichbar.

So nun aber zu meinem ersten Tag.
Nachdem ich in einer nervenaufreibenden Nightsession noch den elearning Kurs durchgerattert habe, gings 8 Uhr los. Zuerst ein "paar" Modalitäten. Das bedeutet ein und das gleiche Formular dreimal ausfüllen. Allerdingsm sind die Ausbilder auch 7 Jahre für Fahrlässigkeiten ihres Stundenten haftbar, wusste ich jetzt nicht. Nach ein paar medizinischen Fragen wurde man das erstmal in der Tauchschule/-shop herumgeführt. Anschließend die große Ankleide. Nun hatte man alles zusammen von der Taucherbrille über Atemgerät bis zur Tauchweste, allerdings ohne Tank. Das beste/schlimmste ist nun, dass man für seine Tauchutensilien nun das ganze Wochenende verantwortlich ist. Gut ist, dass man sich auch zu Hause mit dem Equipment beschäftigen kann. Schlecht ist dagegen, dass man das ganze schwere Zeug auch schleppen muss, auch wenn man kein eigenes Auto besitz:( und das macht einen so müde, dass man vllt noch Kraft hat über seine Erlebnisse zu schreiben, aber mehr auch nicht.
Ach ja nach der Ankleide macht man noch ein paar Übungen im Pool. Also sowas wie Druckausgleich, Ab- bzw. Anlegen der Tauchweste im und unter Wasser und wie man richtig unter Wasser treibt, was gar net mal so einfach ist.
Nach einigen Schlucken feinsten Poolwassers und starken Ermüdungserscheinungen geht mit der vollgepackten, annähernd 1 Tonne schweren -  so kommt es einen vor - Tauchtasche zurück nach Hause. Wo man dann früh ins Bett legt oder eher fällt um am nächsten Morgen seinen ersten richtigen Tauchgang zu haben.

Shore-dive at Rockingham....ich kann mich auf versunkene Flugzeuge und Schiffe freuen:)

Sebastian Bierende zuletzt bearbeitet am 20.04.2012