< zurück zum Blog von Sebastian Bierende
< zurück zum Universitätsprofil: Murdoch University

Shark Bay und Monkey Mia

Shark Bay und Monkey Mia

Shark Bay und insbesondere Monkey Mia im Besonderen sind beliebte Ausflugsziele in Westaustralien. Das hat vor allem zwei Gründe….Delfine und Haie.

Erstere sind die Stars in Monkey Mia. Jeden Morgen kommen diese eleganten Schwimmer zum Strand und lassen sich füttern. Zuvor wird euch aber erstmal die wichtigsten Fakten über Delfine erzählt, bevor es dann zur Auslosung kommt. Okay es ist keine richtige Auslosung, sondern ihr müsst einfach nur glücklich sein ausgewählt zu werden. Um eure Chancen zu erhöhen, niemals freiwillig melden. Diese Leute meiden sie wie die Pest. Auch zu empfehlen ist die Aristocat 2 Wildlife Erkundung, die ihr im NorthWest Trip  (NWT) optional buchen könnt. Wenn ihr das tut bekommt ihr sie auch gleich vergünstigt. Auf der Tour werdet ihr eine Perlenfarm besuchen und nach allerlei Meeresbewohner Ausschau halten. Das Ziel hier ist es aber eine Meerjungfrau zu finden;) Ach ja nicht erschrecken, es gibt hier frei laufende Emus, die nicht gerade besonders scheu sind.

Die anderen großen Schwimmer hier sind die Haie. Die könnt ihr zwar nicht selbst füttern, aber im Ozeanarium unweit von Monkey Mia könnt ihr einer Fütterung beiwohnen (siehe Bild). Das Aquarium ist die Heimat von bis zu 3m langen Haien. Auch das ist zu empfehlen obwohl eine 19 Dollar - Tour für eine Stunde nicht gerade preiswert ist. Wollt ihr nicht so viel Geld ausgeben, aber trotzdem Haie beobachten, dann solltet ihr Eagle Bluff (20km südlich von Denham) aufsuchen. Bis auf den australischen Winter kann man hier so ziemlich immer etwas sehen. Der erste NWT hat ein paar Zitronenhaie beobachten können, während wir (2.NWT) einen Manta-Rochen in der Bucht entdeckt haben.

Ein Must-do auf eurer Reise nach Norden ist Shell Beach (45km südlich von Denham). Als Teil von Shark Bay wird man hier trotzdem keine Haie finden. Das Wasser ist schlicht zu salzig. Dafür gibt es, wie der Name vermuten lässt, zahlreiche Muschelschalen. Okay zahlreich ist vielleicht ein bisschen untertrieben, da der ganze Strand aus Muschelschalen besteht, welche sich schätzungsweise bis zu 10m aufstapeln können. Es gibt auf der Erde nur 2 Strände, die nur aus Muscheln bestehen und in Westaustralien liegt einer, sozusagen eine einmalige Gelegenheit. Ich hatte auch das Glück ein Viertelstündchen mit einer Seeschlange zu schnorcheln, die in diesem salzigen Wasser beheimatet sind.

Also genug zu erleben in Monkey Mia und Shark Bay. Als Unterkunft kann ich den Denham Seaside Caravan Park empfehlen, wenn man mit dem Wohnwagen/-mobil unterwegs ist. Sehr sauber, der Preis ist fair und die Küste vor der Tür. Aber das Bistro „The Core“ solltet ihr meiden. Die Bedienung verhält sich relativ gleichgültig, wir mussten lange auf unser Essen warten und dann war es nicht wirklich was Besonderes.

So nur geht’s weiter nach Norden zu Coral Bay und Exmouth, das aber beim nächsten Blog-Eintrag.

Sebastian Bierende zuletzt bearbeitet am 06.06.2012