< zurück zum Blog von Stefanie Gerken
< zurück zum Universitätsprofil: La Trobe University

Weswegen Australien? Warum Melbourne?

Eigentlich erst durch die Arbeit bei IEC rückte Australien als Studiendestination in mein Blickfeld. Denn zuvor wollte ich immer nach Südamerika oder habe ständig etwas von den USA als gute Studienoption im Hinterkopf gehabt.

Doch durch meine Arbeit hatte ich die Möglichkeit viele Repräsentanten von den weltweiten Unis zu treffen, die wir vertreten und das Angebot australischer Universitäten sprach mich dabei sehr an. Nicht nur, dass Australien ein sehr faszinierender Kontinent von der Fauna und Flora her ist und man wahrscheinlich nicht häufig die Gelegenheit haben wird "so weit weg zu fliegen" (wie z.B. in die USA), sondern auch das fortgeschrittene Bildungssystem ist sehr ansprechend. Nicht umsonst findet man australische Universitäten in weltweiten Rankings oftmals ganz vorne. Man zahlt hier zwar hohe Studiengebühren, wenn man dies mit Deutschland vergleicht, doch man bekommt dafür an den Universitäten auch standardmäßig viel mehr geboten, als es sich deutsche Universitäten leisten können.

Die Wahl des Landes stand für mich also fest. Die Städtefrage war eine weit einfachere Entscheidung. Da ich bereits zuvor an der Gold Coast, in Newcastle und in Sydney war (siehe IEC Video Clips ;) ), wollte ich nun etwas neues kennenlernen. Und da ich aus Berlin komme, kam hierfür nur eine Stadt in Australien für mich in Frage - Melbourne!

Melbourne wurde nicht ohne Grund mehrmals zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Für diesen recht jungen Kontinent und daher vergleichsweise wenig Geschichte oder traditionellen Hintergrund, bietet Melbourne ein sehr vielfältiges Angebot. Hier trifft die Künstler-, Musiker- und Geschäftswelt aufeinander und das direkt am Strand gelegen. Es bieten sich also sowohl genügend Freizeit, als auch Jobmöglichkeiten (auch für Studenten) an.

Stefanie Gerken zuletzt bearbeitet am 18.04.2012