< zurück zum Blog von Lisa Tränkler
< zurück zum Universitätsprofil:

Ausflug nach Tofino

 

So in diesem Eintrag geht es schon wieder um einen Wochenendtrip. Dieses Mal war ich für vier Tage auf Vancouver Island unterwegs. Da mein Freund zu dieser Zeit noch hier war, mieteten wir uns dafür schon Donnerstagabend ein Auto. Losgehen konnte es aber erst Freitagmorgen, da ich Donnerstag immer von 18:30 Uhr bis 21:30 eine Vorlesung habe.

 

 

Am Freitag fuhren wir dann schon recht früh auf die Fähre, die vom Horseshoe Bay nach Nanaimo fährt. Von dort aus konnten wir den Sonnenaufgang bewundern.  Auf dem Weg zu unserem ersten Hotel in Port Alberni legten wir schon ein paar Stopps in den verschiedenen Provincial Parks ein, unter anderem im MacMillan Provincial Park, in dem es riesige alte Bäume gibt, im Little Qualicum Falls Provincial Park und im Stamp River Provincial Park.

 

 

Als wir am Morgen nach dem Frühstück in der Pension aufbrechen wollten, wurde uns noch einmal nahegelegt, darauf zu achten, dass unser Tank immer so weit gefüllt sein sollte, dass wir jederzeit nochmal umdrehen könnten. Bei schlechtem Wetter kann es nämlich sein, dass ein Baum oder eine Überschwemmung die Straße versperrt und Ausweichmöglichkeiten gibt es so gut wie nicht.

Wir entschieden uns, die nächsten beiden Nächte in sogenannten „Cabins“ in Ucluelet zu verbringen. Das sind kleine Hütten, die es in dieser Gegend fast überall gibt. Den Samstagnachmittag verbrachten wir dann mit einer kleinen Wanderung auf dem Wild-Pacific-Trail. Dieser wurde schon vor langer Zeit angelegt, damit Schiffsbrüchige den Weg am dicht bewachsenen Ufer zum nächsten Dorf finden konnten.

 

 

Am darauffolgenden Morgen starteten wir schon früh zu einer Whale-Watching-Tour. Wir hatten Glück, dass wir um diese Jahreszeit noch einen Veranstalter gefunden haben, der eine Tour anbot, denn das Wetter ist oft nicht mehr so gut und die meisten Touristen sind auch schon weg. Während der Tour sahen wir einige Grauwale und sehr sehr viele Seelöwen.  Am Nachmittag fuhren wir dann noch nach Tofino. Dort konnten wir trotz der späten Jahreszeit noch einigen Surfern zuschauen.

Den letzten Nachmittag unserer kleinen Rundreise verbrachten wir dann in Victoria, von wo aus wir am nächsten Morgen dann wieder mit der Fähre zurück nach Vancouver fuhren.

Lisa Tränkler zuletzt bearbeitet am 18.11.2016