< zurück zum Blog von Nina Ge
< zurück zum Universitätsprofil: Carleton University

Thanksgiving in Kanada

Hallo Zusammen!

Mein erster Monat in Kanada ist schon vorbei. Ich fühle mich sehr wohl hier in Ottawa und es ist mein neues zweites Zuhause geworden. Jeder Tag vergeht wie im Flug und ich genieße jede Minute davon. Heute möchte ich euch wie immer von meinen Highlights der Woche erzählen.

 

Midterm:

Diese Woche hatte ich meine erste Prüfung in Psychologie. Im Gegensatz zu den deutschen Universitäten, schreiben wir hier in Kanada mehrere Prüfungen während des Semesters. In Psychologie sind es bei mir 3 Prüfungen. Jede Prüfung zählt dabei 24 % in die Endnote. Außerdem gibt es noch zusätzliche Aufgaben, die mit in die Endnote einfließen. Die Prüfung war machbar, da es eine reine Multiple Choice Klausur war. Aber natürlich ist der Schwierigkeitsgrad von Prüfungen abhängig von den Professoren. Es gibt auch Kurse, bei denen man mehr Arbeitsaufwand hat und zum Beispiel Gruppenarbeiten machen muss. Da ich nur drei Kurse für dieses Semester habe, ist es für mich nicht so stressig. Meine Mitbewohnerin hat zum Beispiel 5 Kurse und sie wird mit Aufgaben nur überhäuft. Man ist dann wirklich nur mit der Uni beschäftigt. Deshalb würde ich für Austauschstudenten empfehlen nur 3 bis 4 Kurse zu wählen, damit man noch etwas Zeit hat, das kanadische Leben hier zu erleben.

 

Butterfly Show:

Jedes Jahr von 29.September bis zum 7.Oktober gibt es in dem Biologie Department der Carleton Universität eine Schmetterling Show. In einem Gewächshaus sind hierbei über 1,300 Schmetterlinge von weltweit 41 verschiedenen Arten. Man kann im Gewächshaus die frei rumfliegenden Schmetterlinge betrachten.

Wir haben uns entschieden an dem Freitag hinzugehen, was keine gute Entscheidung war. Es waren sehr viele Besucher dort und man musste rund 90 Minuten warten bis man rein konnte.  Jeder bekommt vor dem Eintritt ein Stück Orange oder Grapefruit. Mit der Frucht kann man die Schmetterlinge zu sich locken und wenn man Glück hat, kann man sogar ein paar schöne Bilder mit den Schmetterlingen machen. Leider hatte ich nicht das Glück, denn kein Schmetterling wollte auf meiner leckeren Frucht landen. Durch die vielen Besucher im Gewächshaus, waren die Schmetterlinge schon satt und es war schwer Schmetterlinge zu sich zu locken. Meine Freundin hatte das Glück und konnte ein Bild von dem Schmetterling auf ihrer Frucht ergattern.

Butterfly Show

Dennoch hat sich meiner Meinung nach der Besuch sehr gelohnt. Ich habe noch nie so viele verschiedene Schmetterlingsarten in einem Raum rumfliegen sehen. Die verschiedenen Farben der Schmetterlinge sind wunderschön.

Tipp: Wer zur Schmetterling Show möchte, der sollte am besten am Anfang der Woche gehen. Es gibt nicht nur mehr Schmetterlinge, sondern auch weniger Menschen, die das Gewächshaus besuchen. Da der Eintritt kostenlos ist, ist die Butterfly Show auch sehr beliebt.

 

Thanksgiving in Kanada:

Thanksgiving ist ein Erntedankfest, das in den USA und Kanada gefeiert wird. Während das Thanksgiving in den Vereinigten Staaten im November gefeiert wird, findet das Fest in Kanada im Oktober statt. Das liegt daran, dass im nördlicheren Kanada die Ernte früher eingeholt wird. In Kanada bekommt man hierbei ein verlängertes Wochenende. Das traditionelle Thanksgiving Dinner gibt es an einem der 3 Tage des Wochenendes. Zu einem Dinner gehört dabei ein gefüllter Truthahn, gekochter Schinken, Süßkartoffeln und allerlei Dessert. Thanksgiving ist in erster Linie ein Familienfest, aber auch Freundesrunden finden sich an diesem Feiertag zusammen.

Tipp: Die Universität bietet ein Experience Thanksgiving Programm an, bei dem man mit in eine kanadische Familie gehen kann und gemeinsam ein Thanksgiving Dinner hat. Leider habe ich die Anmeldefrist verpasst. Aber ich würde euch auf jeden Fall empfehlen, sich dafür anzumelden.

Statt eines Thanksgiving habe ich ein "Friendsgiving" mit meinen Freunden gemacht. Jeder hat dabei Spezialitäten aus seinem eigenem Land mitgebracht und es ist dadurch ein köstliches Buffet entstanden. Auch wenn wir keinen Truthahn hatten, war das Essen sehr lecker und einzigartig. Ich habe mich entschieden für das Abendessen Käsespätzle zu kochen. Es war mein erstes Mal, dass ich das gekocht habe und es ist zum Glück alles gut gegangen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Endergebnis und bin ganz froh, dass es essbar war. Ich finde die Multikulturalität hier echt toll, denn man lernt nicht nur die verschiedenen Kulturen kennen, sondern kann auch noch die verschiedenen Spezialitäten probieren. Wir hatten neben deutschem auch koreanisches, indisches, kanadisches, polnisches  etc. Essen. Nach diesem köstlichen Abendessen habe ich mich so voll gefressen, dass ich ein Food Baby bekommen habe. Es war insgesamt ein sehr schöner Abend und es hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Thanksgiving Dinner

 

Canada Agriculture and Food Museum:

Am Thanksgiving Wochenende hatte das Canada Agriculture and Food Museum ein Thanksgiving Programm. Das Museum ist ein Bauernhof und bietet verschiedene Programme und Ausstellungen über die Landwirtschaft und Essen in Kanada an. An Thanksgiving hatten sie ein Programm, bei dem man Apple Cider Cupcakes sowie Butternut Squash Soup probieren und die Rezepte dazu bekommen konnte. Für Studenten kostet der Eintritt 10 CAD.

Vor allem das kostenlose kanadische Essen hat uns dahin gelockt. Denn es wurden traditionelle Thanksgiving Gerichte angeboten. Die Butternut Squash Suppe sowie die Cupcakes waren sehr lecker. Neben dem Essen haben wir auch auf dem Bauernhof die verschiedenen Tierställe und Ausstellungen besichtigt. Meiner Meinung nach ist das Museum eher für Familien mit Kindern geeignet, da es viele Angebote für Kinder gibt. Aber vor dem Museum gibt es einen sehr schönen Garten. Wer also nach einem schönen Ort für Bilder sucht, dem empfehle ich den Garten von dem Museum zu besuchen. Der Garten ist natürlich kostenlos.

Der Garten vor dem Museum

Am Thanksgiving Wochenende war ich noch beim Gatineau Park. Da ich aber nächste Woche nochmal dahin für ein Zip Lining Trip gehen werde, möchte ich euch das nächste Mal mehr davon erzählen.

 

Das wars fürs Heute! Bis zur nächste Woche~

Nina

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr mir gerne in der Facebook-Gruppe "Carleton University | IEC" oder auf Instagram (@Ninyayo) schreiben.

Nina Ge zuletzt bearbeitet am 09.10.2018