< zurück zum Blog von Agnes Jansen
< zurück zum Universitätsprofil: Michigan State University

Goodbye MSU!

Hallo ihr Lieben,

nach knapp vier Monaten ist mein Auslandssemester an der Michigan State University vorbei.

Die Finals Week war noch einmal stressig mit 3 Klausuren und einem Paper, aber der hohe Aufwand über das Semester hat sich gelohnt und wenn man sich etwas anstrengt, kann man durchaus gute Noten mit nach Hause bringen :)

Bei Fragen könnt und solltet ihr euch an eure Professoren wenden, sie sind sehr hilfsbereit und stehen immer mit gutem Rat zur Seite, wenn ihr mal mit einem Assignment Schwierigkeiten habt.

Wie schon mehrmals erwähnt, durch die Struktur mit den vielen Einzelleistungen seid ihr das ganze Semester über gefordert, erwartet also kein reines Party-Semester. Aber grade durch die vielen Aufgaben lernt man auf jeden Fall besseres Zeitmanagment, sodass man durchaus auch genügend freie Zeit für Ausflüge hat.

Wenn ihr euch für eine Auslandssemester an der MSU entscheidet, werdet ihr Teil einer super Gemeinschaft, trefft amerikanische und internationale Freunde und könnt das großartige amerikanische Collegeleben erleben. Im Spartan Stadium zu stehen und den Fight Song zu singen, beim Basketball das Spartan-Team anzufeuern, einen Trip nach Chicago zu machen, gemeinsam über Quizzen zu verzweifeln und am Ende es doch erfolgreich lösen, den schönen Campus bunt im Herbst und verschneit im Winter bei -15° zu erleben, Donnerstage bei RAMA zu verbringen, das sind alles Erfahrungen, die ihr machen solltet!

Ich kann nur jedem empfehlen, den Schritt zu wagen und ins Ausland zu gehen und wenn ihr nach einem Studienort sucht, an dem ihr fachlich was lernt und der Spaß aber auch nicht zu kurz kommen soll, kann ich euch die MSU nur empfehlen!

 

Become a Spartan!

Go Green - Go White

 

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Einblick in das Studium und Leben an der MSU geben.

Ein letztes Mal: Go Green!

Liebe Grüße und Euch alles Gute,

Eure Agnes 

 

P.S.: Bei Fragen könnt ihr mir auch gerne weiterhin auf Facebook schreiben. :)

 

Agnes Jansen zuletzt bearbeitet am 23.12.2016