< zurück zum Blog von Fabian Wentz
< zurück zum Universitätsprofil: Queensland University of Technology

Fazit: Studium an der QUT

Hallo zusammen, 

Ich bin schon unterwegs auf Reisen aber das Wichtigste hat noch gefehlt und kommt jetzt: Mein Fazit über das Studium an der QUT.

 

Fangen wir direkt mit den einfachen Sachen an:

 

Campusse

Gardens Point und Kelvin Grove sind super toll. Ich habe ja schon in einem Video etwas über die Unterschiede gesprochen aber abschließend kann ich nur sagen, dass ich mir wünschen würde, solch einen Campus auch an meiner Heimathochschule zu haben. Klar steckt in Australien sehr viel mehr Geld in der Bildung und das Klima spielt eine ganz große Rolle, aber auch in kleinen Dingen wie Arbeitsplätzen, 24-Stunden Räumen und Gestaltung der Räume liegt die QUT meiner Meinung nach vor den Campussen die ich aus Deutschland kenne.

 

Lehrpersonal

Alle Professoren und Tutoren an der QUT waren super nett und hilfsbereit. Tutoren sind anders als ich es aus Deutschland kenne mindestens studiert, oft aber auch Leute aus der Industrie oder Doktoranden etc. Dementsprechend sind Tutorien auch teilweise nicht nur „Hilfsstunden“ sondern Mini-Vorlesungen und sehr viel interessanter als ich es kenne.

 

Und nun zu meinen persönlichen Erfahrungen mit den Vorlesungen:

Wie schon in einem Video erwähnt, habe ich leider nicht die Vorlesungen bekommen die ich mir eigentlich vorher heraus gesucht hatte. 

Deswegen ganz wichtig: Unbedingt sicher gehen, dass man genug interessante Vorlesungen findet und am besten schon checken ob die Vorlesung im gewählten Semester auch stattfindet. 

Ich habe drei Vorlesungen besucht und sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Eine Vorlesung war alles in allem super aber für mich zu anspruchslos weil ich alle Inhalte schon mehrere Male gehört hatte. Trotzdem habe ich als finales Projekt etwas zustande gebracht das ich zumindest für mein Portfolio nutzen kann.

Die nächste Vorlesung, wie die vorhergehende auch von der Fakultät Creative Industries, war sehr befremdlich. Der Dozent war eine Vertretung für den Professor der die Vorlesung normalerweise hält und ein perfektes Beispiel für „zerstreuter Künstler“ der eigentlich nicht für die Lehre gemacht ist. Ich weiß nicht ob die Art der Vorlesung dem Dozenten geschuldet war aber auch hier war ich nicht besonders glücklich. Dazu muss man allerdings sagen, dass ich in Deutschland schon sehr ähnliche Erfahrungen gemacht habe - sowohl in der Fakultät für Gestaltung, als auch bei der Informatik.

 

Meine einzige Informatikvorlesung war aus meiner Sicht ein totaler Reinfall. Wir waren das erste Semester das einen neuen Inhalt hatte aber auch die Art und Weise der Lehre war aus meiner Sicht einfach schlecht. Das Dozententeam war auch hier stets bemüht und war für alle Fragen da und hat geholfen wo es konnte, aber die Vorlesungen an sich waren wie gesagt pädagogisch nicht gut. (Soweit ich das für mich beurteilen kann). Ich habe in Deutschland sehr viel bessere Informatikvorlesungen besucht aber es gab auch wieder ein paar die ähnlich unorganisiert und -strukturiert waren. 

Allerdings muss man sagen, dass ich bei dieser Vorlesung den besten Abschluss erlebt habe. Super Industrienähe, großer Aufwand für die Endpräsentationen - ich hätte mir gewünscht, dass die anderen Vorlesungen einen ähnlichen Abschluss haben.

 

Dazu muss ich noch sagen, dass ich allgemein, auch in Deutschland schon, sehr hohe Ansprüche an das Studium habe. Sowohl an die Lehre als auch meine Mitstudenten und mich. Dem werde ich selbst nicht immer (und immer seltener) gerecht, das liegt aber zum Großteil auch einfach daran, dass eben nicht alles diesen Ansprüchen gerecht wird.

 

Fazit 

Würde ich die QUT zum Studieren empfehlen? Ja - ABER nur wenn die Kurse stimmen oder es einem egal ist was man studiert. Bevor man sich bewirbt, erstmal die verfügbaren Kurse checken und vielleicht sogar nochmal nachhaken was genau behandelt wird - das ist nämlich nicht immer ersichtlich und dann gibt es vielleicht ein unglückliches Erwachen.

Wenn die Kurse zum eigenen Studium passen oder nicht so wichtig sind, kann ich die QUT uneingeschränkt empfehlen. Die Gebäude sind alle neu und top ausgestattet, je nach Fakultät habt ihr super ausgestattete Werkstätten und das Personal ist super freundlich und hilfsbereit und im Großen und Ganzen auch patent. 

 

Das war’s von mir.

Bis irgendwann vielleicht,

Fabi

QUT

Fabian Wentz zuletzt bearbeitet am 14.11.2016