< zurück zum Blog von Bericht aus Australien
< zurück zum Universitätsprofil: Griffith University Brisbane

Byron Bay : Wo sich Delfine und Wale gute Nacht sagen

G'day aus Down Under,

neben den Besuchen der IEC Partner-Universitäten in Queensland habe ich dieses Wochenende auch die Gelegenheit genutzt und bin nach Byron Bay gefahren, um mir dort Australiens bekanntesten Leuchtturm (da am östlichsten Punkt des Landes) und den schönen Küstenort anzusehen.


Der Ort liegt ca. 1,5 Stunden von der Gold Coast bzw. 2 Stunden südlich von Brisbane. Für die Anreise aus Brisbane habe ich mir vorher einen Platz im Greyhound Reisebus reserviert, was dadurch dann auch nur 25 AUD Dollar gekostet hat und mich direkt ins Zentrum von Byron Bay brachte.

Zu meiner Freude habe ich dort gleich bei meiner Ankunft die Poster des Surf Festivals entdeckt, was an eben diesem Wochenende stattfand. So kamen an diesem Wochenende Surfer aus ganz Australien angefahren um hier den Surfer Lifestyle zu feiern. Am Strand wurde ein schöner kleiner Markt mit Ständen rund ums Surfen (Boards, Bekleidung, etc) aufgebaut, in der ganzen Stadt gab es live Musik in den Strassen und Abends wurden am Strand dann noch die schönsten Surf-Filme im Open Air Kino gezeigt.

Byron Bay gilt als einer der besten Spots in Australien zum Surfen, da Wetter, Wind und Wellen hier sehr beständig sind. So hat sich hier eine echte "alternative" Kultur  geformt und viele Yoga-Studios, Bio-Restaurants und fair gehandelte Einkaufsläden prägen das Bild der Strassen. Mir hat es dort auf Anhieb gut gefallen und die Leute scheinen sogar noch entspannter und freundlicher zu sein, als es die "normalen" Aussies sowieso schon sind.

Außerdem ziehen in Byron Bay in der Zeit zwischen Juni und Oktober auch regelmäßig die Buckelwale durch und lassen sich oft schon vom Strand gut beobachten. Das ganze Jahr über sind Delfine ständige Gäste der Bucht und Sea-Kayak Touren ermöglichen ganz besonders nahe Begnungen mit den Tieren.

Übrigens bietet die Griffith University allen Studierenden zum jeweiligen Studienstart eine 2-tägige Reise nach Byron Bay an, wo man sowohl das Sea-Kayaking als auch einen Surfkurs besuchen kann.

Auch wenn ihr nicht an der Griffith University studiert, kann ich einen Zwischenstopp in Byron Bay nur empfehlen. Aber Achtung: Plant lieber ein paar Tage mehr ein, es könnte sein, dass ihr dort so schnell nicht mehr weg wollt...

Cheers,

David

 

 

IEC Studienberater David Nitschke auf dem Leuchtturmhügel vor Byron Bay

Bericht aus Australien zuletzt bearbeitet am 29.10.2013