< zurück zum Blog von Tushar Raj
< zurück zum Universitätsprofil: University of South Australia

First Steps

Hey Leute,

ich stelle mich mal kurz vor. Mein Name ist Tushar Raj, bin 23 Jahre alt und studiere Wirtschaftsingenieurwesen an der HS Koblenz. Zurzeit mache ich ein Auslandssemester in Adelaide an der University of South Australia und möchte euch hautnah von meinen Erlebnissen vor Ort berichten. Seit eineinhalb Wochen bin ich in Adelaide und bald schon fängt die Uni an. Aber starten wir mal damit wie alles begann.

 

Flug

 

Planung & Organisation:

In meinem ersten Blogbeitrag möchte ich euch gerne zeigen, wie viel Arbeit auf euch zukommt. Aber keine Sorge, der Aufwand lohnt sich! :) Um überhaupt ein so großes Projekt wie ein Auslandssemester realisieren zu können, muss sehr viel organisiert & erledigt werden, was viel Zeit in Anspruch nimmt. Ab dem dritten Semester habe ich angefangen mich über das Studieren im Ausland zu informieren, um einen groben Plan darüber zu machen wohin es gehen soll, in welchem Semester ich starte und welche Kurse ich im Ausland absolviere. Nachdem diese Fragen geklärt waren, musste ich mich mit der „Feinarbeit“ befassen. Die wichtigsten Schritte habe ich kurz und überschaubar zusammengefasst.

 

1. Bewerbung

Von meiner Ansprechpartnerin im International Office wurde mir die Agentur IEC empfohlen und ehrlich gesagt war IEC im gesamten Bewerbungsprozess eine große Hilfe. Eine Liste aller benötigten Dokumente kann man unter ieconline.de einsehen. Nach dem Einreichen dieser Unterlagen, erledigen die Mitarbeiter dort den Rest

 

2. Finanzierung

Um über ausreichend finanzielle Mittel verfügen zu können, wandte ich mich an das BAföG-Amt in Marburg. Hier fiel sehr viel Papierkram an, was üblich ist. Wichtig ist, dass man sich früh genug um den Antrag kümmert. Am besten sechs Monate vor Studienbeginn.

 

3. Kurse anerkennen lassen

Der nächste wichtige Schritt ist sich die Kurse anerkennen zu lassen, die man im Ausland absolvieren möchte. Tipp: Lasst euch am besten zwei bis drei Kurse mehr anerkennen, als ihr eigentlich belegt um auf der sicheren Seite zu sein, falls bestimmte Kurse nicht angeboten werden oder nicht belegt werden können. Kümmert euch auch hier rechtzeitig darum, denn Professoren benötigen gerne mal Wochen bis sie antworten.

 

4. Visum beantragen

Das Visum könnt ihr nur online auf der Website des Department of Home Affairs beantragen. Als Student bewirbt man sich für das subclass 500 Visum und in der Regel erhält man das Visum innerhalb kürzester Zeit. In meinem Fall habe ich das Visum direkt am nächsten Tag erhalten.

 

5. Impfen lassen

Lasst euch von eurem zuständigen Hausarzt darüber beraten, welche Impfungen ihr für euren Aufenthalt benötigt. Tipp: Kümmert euch min. drei bis vier Monate vorher darum.

 

6. Flug buchen

Informiert euch über Studentenrabatte und lasst euch ggf. einen Internationalen Studentenausweiß ausstellen. Tipp: Viele Fluggesellschaften kooperieren mit ISIC (International Student Identity Card) und bieten günstige Tickets für Studenten an. Ich persönlich konnte somit ca. 150 € sparen.

 

Nun wenn der stressigste Kram einmal erledigt ist, könnt ihr euch entspannt in den Flieger setzen und euch auf das wahrscheinlich größte Abenteuer eures Lebensfreuen! Ich reise vollgepackt mit hohen Erwartungen, einem mulmigen Gefühl und großer Vorfreude ins Unbekannte. Mal sehen wo es uns so hinführt…:)

 

Glenelg Beach

 

Im nächsten Eintrag berichte ich euch über meine Ankunft in Adelaide und die ersten Eindrücke die ich von dieser Stadt gesammelt habe.

Bis dahin, Cheers!

Tushar Raj zuletzt bearbeitet am 24.07.2019