< zurück zum Blog von Stephanie Walther
< zurück zum Universitätsprofil: University of Technology Sydney

Die ersten Ferien - Trip nach Melbourne

Hallöchen, 

nun ist es wieder an der Zeit und ich kann euch von meiner ersten Woche ohne Uni berichten – Vacation time! Ich habe mit einer Freundin einen Trip nach Melbourne gemacht.

Wir waren 4 Tage da und hatten eine richtig schöne Unterkunft über Airbnb, mit Jacuzzi und Gym im 52. Stock. Am ersten Tag haben wir an der Free Walking Tour teilgenommen um einen Überblick von Melbourne zu bekommen. Danach sind wir in die berühmten Graffiti Straßen um die Kunstwerke zu bestaunen, das war ziemlich touristisch da aber trotzdem sehr cool und beeindruckend, was manche Leute für ein Talent haben. Abends sind wir auf das Skydeck88, das ist ein Gebäude, von dem man aus dem 88. Stock auf ganz Melbourne schauen kann. Dort haben wir den Sonnenuntergang geschaut, das war richtig schön! Für Studenten kostet es 'nur' $15, würde ich auf jeden Fall empfehlen, weil es super schön war.

###image-2###

Empfehlenswert ist auch eine Fahrt mit dem City Circle, diese Bahn fährt eine Runde um die Innenstadt und ist for free. Wir hatten sogar das Glück in das kleine Fahrerhäuschen nach ganz vorn zu gehen und bekamen die Funktionsweise der historischen Bahn erklärt, das war richtig cool. Zu dem Straßenbahnsystem in Melbourne ist noch gut zu wissen, dass man diese innerhalb des CBD kostenlos nutzen kann. Das ist super praktisch, auch wenn man eigentlich viel erlaufen kann, aber bei Regen haben wir dann auch die Bahn bevorzugt. Auch eine gute Alternative bei schlechtem Wetter ist ein Besuch im Artvo. Das ist eine Art Kunstmuseum mit ganz vielen 3D Bildern. Das hat uns super viel Spaß gemacht und es sind sehr lustige Bilder entstanden.

###image-3###

Melbourne ist außerdem bekannt für seine zahlreichen Cafés und Restaurants. Leider kann man nicht alles probieren. Daher waren wir aufgrund einer Empfehlung im Operator25, dort kann man nur Kaffee trinken oder auch das super essen genießen. Wir waren noch im Botanischen Garten und am Royal Exhibition Building. Und ganz wichtig zu erwähnen ist das sehr große Outlet Center (DFO) mit sämtlichen Läden, die man sich wünschen kann. Leider konnten wir nichts kaufen, da wir nur mit Handgepäck geflogen sind und keinen Platz mehr hatten. Bis auf Schokolade im Lindt Store, diese hätte es eh nicht bis zum Rückflug nach überlebt.

Das war es erst einmal zusammengefasst von meinen Unternehmungen im wunderschönen Melbourne. :-)

Stephanie Walther zuletzt bearbeitet am 19.09.2017