< zurück zum Blog von Selina Heursen
< zurück zum Universitätsprofil: The University of Newcastle

EINE GANZ NORMALE WOCHE IN NEWCASTLE

HEY!

 

Da die Uni für mich so gut wie vorbei ist hier, dachte ich ich kann vielleicht ein wenig von meinem Alltag berichten ;-)

Normalerweise arbeite ich so ca. fünf Tage die Woche, jetzt wo ich frei habe. Leider keine acht Stunden, sondern immer nur so vier bis fünf. Das ist ein wenig schade, weil so die Tage manchmal recht nutzlos danach sind. Man kann weder Abends mal weggehen, noch super viel am Mittag machen, da er fast schon rum ist. In dem Café in dem ich arbeite fange ich morgens gegen 6:30Uhr an - ziemlich unmenschliche Zeit. 

 

Davon ab ist ganz Newcastle super sportlich. Alle gehen zum Yoga, oder morgens um sechs schon joggen ;-) Wo ich in Berlin eigentlich kaum Sport gemacht habe, mache ich hier fast täglich welchen. Da die Uni jetzt vorbei ist, habe ich dafür auch genügend Zeit. Es gibt hier in der Stadt ein kleines Yoga Loft, wo man als Student für nur 5 Dollar pro Kurs teilnehmen kann. Die Fitness Studios dagegen sind recht teuer. 

 

Womit verbringt man sonst so seine Zeit? Ab und an beim feiern, oder auch super gerne wenn gutes Wetter ist mal an den Strand. Wir haben aber gerade sowas wie „Aprilwetter“. Nur schwanken hier die Gradzahlen hier eben zwischen 19 und 33 würde ich sagen, nicht wie bei uns 19-24. Jetzt gerade schüttet es zum Beispiel wie aus Tonnen hier. 

 

Zwischendurch sind hier ganz schöne Events, wie der Olive Tree Market. Generell gibt es hier einmal pro Woche einen Markt - der ist zwar klein, aber schön! Am Wochenende war ich meinen australischen Arbeitskollegen beim Wrestling, da einer von Ihnen das „Mail Event“ war ;-) Würde ich mir sonst normalerweise nie anschauen, aber war doch erstaunlicherweise recht gut. Nächste Woche gehts mit einer anderen Kollegin zum Op-Shopping - Second Hand Shopping :-) Da freu ich mich schon super drauf, denn ich kenne leider nur die super überteuerten Geschäfte auf der King Street. 

 

Wie ich schon Mal gesagt habe, es ist wirklich gut in lokalen Cafés zu arbeiten, da man so viele Sachen zu sehen bekommt, wie tolle Geschäfte, Bars, Wrestling Shows, oder auch Ausflüge ins Hunter Valley, die man sonst eventuell nicht gesehen/gemacht hätte. 

 

So, mehr ist die Woche leider nicht passiert :-) 

 

Cheerio

Selina

Selina Heursen zuletzt bearbeitet am 06.11.2017