< zurück zum Blog von Jessica Dietrich & Leah Althaus
< zurück zum Universitätsprofil: Hawai'i Pacific University

Urlaub im Urlaub

Halli Hallo,

da man vor lauter Hausaufgaben kaum noch das Tageslicht sieht, mussten Jessy und ich erstmal einen Kurzurlaub nach California einlegen. Da die Flugpreise von Oahu relativ günstig sind und der Direktflug "nur" 6 Stunden dauert, haben wir uns entschieden und eine Woche freizuschaufeln und zu neuen Ufern zu segeln. Unser Flieger ging nach San Jose, von dort aus sind wir mit einem im Voraus gebuchten Shuttle nach San Francisco in unser Hostel gebracht worden, was nur 40 Minuten gedauert hat. Unsre Fahrer gab uns netterweise noch den Tipp sehr vorsichtig zu sein, da wir unbewusst ein Hostel in der kriminellsten Gegend der Stadt gebucht hatte. Aber trotz aller Warnungen ist alles hervorragend gelaufen und uns ist nichts passiert. Dank einer sehr netten Freundin der Familie, Ricarda und ihr Mann, hatten wir ganz traumhafte Tage in San Francisco. Sie hat uns die Stadt mit traumhaften Wohnvierteln und süßen Lokalen und Restaurants gezeigt und tolle Tipps gegeben.

Golden Gate Brigde

Dann hat Ricarda uns zu einem Ausflug mit über die Golden Gate Bridge gekommen und die Aussicht war es auf jeden Fall wert. Wir hatten so unglaublich Glück mit dem Wetter. Die Stadt, die für Nebel und Regen bekannt ist, war sonnig und nebellos wie selten. San Francisco war definitiv das Highlight unserer Reise!

Weiter ging es nach Santa Cruz, Ventura und LA. Auch hier durften wir uns glücklich wegen des Wetters schätzen. Wir hatten das Glück bei einem Freund in Santa Cruz und bei einer lieben Freundin Claudi mit ihrem Mann in Ventura schlafen zu können, sodass wir uns einiges an Ausgaben sparen konnten und auch noch fantastischen Menschen auf unserer Reise begegnet sind.

Falls and der Route 1

Auch die Wahlen durften wir Live miterleben, auch wenn wir das nicht zu einem der Highlights unserer Reise zählen würden. Es war allerdings sehr interessant bei so einem Ereignis dabei zu sein.

Nach 8 Tagen ging unser Flieger wieder von San Jose nach Honolulu zurück. Kaum gelandet kamen wir uns vor wie von einem Urlaub in den nächsten Urlaub zu reisen. Hawaii ist einfach unbeschreiblich schön. Die Temperatur hatte stabile 28 Grad, türkisenes Wasser und Palmen soweit das Auge reicht. Wie schön so einen Ort sein zuhause nennen zu können.

Die restlichen Tage der Woche waren wie gewohnt mit vielen Hausaufgaben vollgepackt, aber umso schöner, dass wir uns am Wochenende ein Auto gemietet hatten und die West-und Northshore der Insel abgeklappert haben.

Auch die Mermaid Caves haben wir endlich besucht. Etwas schwer den Einstieg zu finden, aber wenn man erstmal reingekraxelt war, war es doch sehr witzig und einzigartig.

Mermaid Caves

Wir haben an der Westküste unter freien Himmel mit Lagerfeuer übernachtet, in der Hoffnung am nächsten Morgen mit Delfinen schnorcheln zu gehen, aber die haben scheinbar auch gerade Urlaub.

Weiter ging es an die Northshore, wo wir den Mittag bei einem Surfer Wettbewerb verbracht haben und einfach nur die Sonne und das Meer und auch noch ein paar nette Surfer genossen haben. Erschöpft aber glücklich ging es am Abend wieder nach Hause, wo wir den Abend mit einem Dinner bei der Cheesecake Factory haben ausklingen lassen. Wie gut gehts uns eigentlich?

Jessica Dietrich & Leah Althaus zuletzt bearbeitet am 15.11.2016