< zurück zum Blog von Julia Streichsbier
< zurück zum Universitätsprofil: University of New South Wales

Blue Mountains National Park

Hallo meine Lieben!

Ein kleiner Lichtblick für alle gestressten Studenten in Sydney: Die Blue Mountains!

Der Blue Mountains National Park ist ca. 100km westlich von Sydney gelegen und definitiv eine Reise Wert!

Anreise

Wer einen Führerschein hat kann sich bequem einen Mietwagen nehmen und selbst fahren, mit Autos sollte man in ca. 1,5h dort sein.

Alternativ kann man mit Bus und/oder Bahn anreisen. In der Nebensaison bis Ende August ist es am günstigsten sonntags mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, da eine sehr günstige Pauschale von $2,50 berechnet wird. In der Hauptsaison ist die Verbindung vermutlich besser, aber dann auch entsprechend sehr viel teurer.

Einmal in den Blue Mountains angekommen, kann man bequem vom Bahnhof eine viertel Stunde zum Nationalpark laufen, sofern man nicht direkt dort ankommt.

Unterkunft

Es bleibt euch überlassen, ob ihr einen Day Trip macht oder euch ein Wochenende in der Natur gönnt. Ich habe nur einen Day Trip gemacht, aber ihr habt die Möglichkeit vor Ort in einem Hotel oder Hostel unter zu kommen oder zu Campen. 

Temperatur und Landschaft

Das die Blue Mountains in den Bergen liegen versteht sich von selbst. Dort oben, außerhalb der Stadt ist es daher auch in der Regel um die 10 Grad kälter. +

Doch ob Sommer oder Winter, die Landschaft ist einmalig schön. Ich möchte euch auf jeden fall den Cliff Walk empfehlen. Dies ist ein recht neuer sehr gut befästigter Weg am Berghang entlang und führt von den „Three Sisters“ um den „Echo Point“ herum bis zu den Wasserfällen auf der anderen Seite.

Sehenswertes

Die „Three Sisters“ sind vom „Echo Point“ aus sehr gut zu sehen. Es handelt sich dabei um drei sehr hohe und steile Felsabspaltungen.

Vom „Echopoint“ aus hat man einen tollen Überblick über das Tal und die gesamte Berglandschaft. Der „Echopoint“ ist normalerweise auch der Startpunkt für alle Touristen. Vom Echopoint aus sind die „Three Sisters“ links gelegen und die Wasserfälle rechts am Fuß des Berges.

Man kann sehr gemütlich einen Tag dort verbringen, sollte aber auch nicht zu wenig Zeit einplanen. Einige Stunden Zeit sollte man sich nehmen, um in Ruhe die Landschaft erkunden zu können. Auch Sonnenaufgang und Sonnenuntergang müssen toll sein, wobei ich nur den letzteren selbst erlebt habe – es war wunderschön!

Einen Trip zu den Blue Mountains kann ich euch also nur empfehlen!

Ich wünsche euch viel Spaß!

Alles Liebe!

Eure Julia

Julia Streichsbier zuletzt bearbeitet am 06.09.2016