< zurück zum Blog von Sebastian Mack
< zurück zum Universitätsprofil: San Diego State University

Schnorcheln//La Jolla Cove

Hallo liebe Leser,

vorab möchte ich mich gleich schon mal dafür entschuldigen, dass ich so lange nichts von mir habe hören lassen. Das hat einige Gründe, die ich aber erst im nächsten Blogeintrag ansprechen werde.

Worüber ich eigentlich berichten möchte, ist folgendes:

Wir waren Schnorcheln! Wer jetzt denkt „Langweilig!“, „Zeitverschwendung“ oder sogar „Kindisch!“, dem kann ich hiermit garantieren, dass das alles nicht zutrifft. Vielleicht kann ich euch die Sache ja doch schmackhaft machen.

Der einfachste und günstigste Weg, an Schnorchel-Equipment zu kommen, ist die App „Groupon“, mit der man wirklich sehr viel Geld sparen kann. Wir haben $7.00 pro Person bezahlt und das Equipment von 10 - 17 Uhr nutzen dürfen. Der Shop, über den das Ganze läuft, heißt „La Jolla Water Sports“ und ist sehr zu empfehlen. Das einzigst Negative hieran ist, dass der Verleih in Pacific Beach ist, der beste Platz zum Schnorcheln aber an der La Jolla Cove. Da mussten wir dann noch mit dem Bus hin. Das hat aber nur etwa eine halbe Stunde gedauert und wir hatten trotzdem genug Zeit, um alles zu erkunden.

Wenn ihr euch an meinen Blogeintrag über die „Coastal City Bus Tour“ erinnert, dann wisst ihr, dass es an der La Jolla Cove wilde Seelöwen gibt. Genau das hat die Sache auch so spannend gemacht, denn es ist nicht nur einmal passiert, dass ein Seelöwe von ca. 1,70m Körpergröße einen beim Schwimmen überholt hat. Hinzu kommt noch, dass das Meer an der Cove sehr ruhig und klar ist und man so viel von der Unterwasserwelt zu sehen bekommt. Im Großen und Ganzen war es ein sehr schöner Tag und die $7.00 mehr als wert, auch wenn ich mir durch die lange Zeit im Wasser einen tierischen Sonnenbrand geholt habe. Aber das wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein, wenn man bedenkt, dass es schon die ganze Woche 35°C bei wolkenlosem Himmel ist.

Spannend an diesem Tag war auch, dass eine mittlerweile wirklich gute Freundin (liebste Grüße an Aida an dieser Stelle) und ich von Model/Schauspiel-Scouts angesprochen und zu einer Audition eingeladen wurden. Dazu aber mehr in einem anderen Blog.

Da wir so ca. den ganzen Tag im Wasser verbracht haben, konnte ich nicht wirklich Bilder machen. Ich schlage aber an dieser Stelle trotzdem mal die Werbetrommel für mein Instagram: http://instagram.com/sebastian_sd2014

Das war’s erstmal!

Lieben Gruß,

Sebastian

La Jolla Cove

Sebastian Mack zuletzt bearbeitet am 14.09.2014