< zurück zum Blog von Sebastian Mack
< zurück zum Universitätsprofil: San Diego State University

Chargers vs. Cowboys

Hallo liebe Leser,

die letzten Tage waren sehr ereignisreich. Mittlerweile haben wir uns an die Infrastruktur von San Diego gewöhnt und kommen gut zurecht. Die ein oder andere Merkwürdigkeit findet sich allerdings schon. Es dauert nicht lange und man stellt fest, dass viele der Menschen hier mit sich selbst reden, sei es auf der Straße, oder in Bus und Bahn. Da es so häufig vorkommt, habe ich einen der Leasing Agents hier bei 'The Suites on Paseo' darauf angesprochen und erfahren, dass in San Diego eine große Anzahl Crystal Meth-Süchtiger (Meth Heads) lebt und man die Selbstgespräche als Nebenwirkung davon deuten kann. Bisher ist es sogar einmal vorgekommen, dass wir uns im Bus umgesetzt haben, weil ein 'Meth Head' Dinge wie 'Slaughter' und 'Military' von sich gegeben hat und ständig Beleidigungen, die ich hier jetzt nicht nennen möchte, aus dem Fenster gerufen hat. Das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass ich davon abrate, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Ich fühle mich hier generell sicher, es gibt jedoch Dinge, an die man sich einfach gewöhnen muss, da San Diego definitiv eine andere Welt ist.

Fernab von Meth Heads und dergleichen haben wir gestern ein großes Highlight erleben dürfen. Dank unserer Leasing Agents sind wir günstig an Football-Tickets gekommen und konnten uns das Spiel der San Diego Chargers gegen die Dallas Cowboys anschauen. Nicht nur das Spiel war sehr interessant, sondern auch die Atmosphäre. Es ist unglaublich, wie die Amerikaner ausrasten, wenn es um American Football geht. Das ist mit Fußball in Deutschland nicht zu vergleichen. Auch der amerikanische Patriotismus kam hier deutlich zum Vorschein. In der Halbzeitpause wurde dies besonders deutlich, denn hier wurde die Nationalhymne zum Besten gegeben und das ganze Stadion stand mit Faust auf der Brust auf, um mit voller Kraft mitzusingen. Als Deutscher kam ich mir da etwas fehl am Platze vor, als ich einfach nur dasaß und das Spektakel auf Video aufnahm. Die Halbzeit war außerdem geprägt von Tanzaufführungen der anwesenden Cheerleader, einer Ehrung von Soldaten auf dem Feld, sowie musikalische Untermalung einer Marschkapelle begleitet von allen vorhandenen Flaggen der amerikanischen Staaten. Außerdem wurde das Lied 'America the Beautiful' gesungen. Danach gab's Feuerwerk, und das nicht zu knapp.

Heute morgen haben wir dann versucht, eine SIM-Karte bei Wal Mart zu bekommen. Dabei ist aufgefallen, dass alle unsere Handys einen SIM-Lock haben. An dieser Stelle ein Hoch auf die Telefonfirmen, die einem hier wieder das Leben schwer machen. Mein Rat an dieser Stelle: Versucht, euren SIM-Lock schon in Deutschland loszuwerden, sonst wird es richtig teuer.

Das war's dann für heute. Ich habe ein Instagram-Konto zu meinem Blog erstellt, auf dem ich alle Bilder hochlade, die ich als sehenswert erachte. Die Bilder findet ihr unter instagram.com/sebastian_sd2014

Habe schon Einiges online gestellt, auch die Bilder des Football-Spiels. Bis zum nächsten Mal!

Lieben Gruß,

Sebastian

Chargers vs. Cowboys

Sebastian Mack zuletzt bearbeitet am 10.08.2014