< zurück zum Blog von Sebastian Mack
< zurück zum Universitätsprofil: San Diego State University

Gut angekommen

Hallo liebe Leser,

wie Ihr dem Titel dieses Eintrags ja schon entnehmen könnt, bin ich gut angekommen. Nach gefühlten 3 Tagen Flug bin ich am Montagabend im Lucky D’s (Hostel) eingecheckt. Da ich mit vier Freunden hier angereist bin, war die Fahrt mit einem Shuttle vom Flughafen auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Wir haben etwa $35 bezahlt. Wer sparen will, kann aber auch ganz einfach für $2.50 den Bus nehmen.

Im Hostel angekommen wurden wir freundlich empfangen und konnten dank unserer Reservierung problemlos unsere Zimmer beziehen. Man sollte hier nicht den Fehler machen, nur zwei Tage zu buchen. Ich habe es zwar geschafft, innerhalb eines Tages ein Zimmer zu finden. Jedoch war das bei vielen nicht der Fall, sodass sie in ein anderes Hostel umziehen mussten. Diesem Stress sollte weitestgehend vorgebeugt werden, da man mit der Zimmersuche sowieso schon ziemlich viel davon hat.

Das Hostel an sich hat meine Erwartungen nicht übertroffen, aber es ist dennoch sehr zu empfehlen. Das Personal kennt sich bestens mit den umliegenden Gegebenheiten aus, hilft gern bei der Wohnungssuche und gibt Auskunft über jegliche Buslinien etc. Abstriche müssen jedoch bei der Internetnutzung gemacht werden. Bekommt man ein Zimmer in der Nähe des Routers, ist alles okay. Unser Zimmer lag jedoch etwas weiter davon entfernt, sodass wir viel Zeit damit verbracht haben, mit unseren Laptops im Flur zu sitzen. Man kann jedoch schon sagen, dass man es in der Nähe des Hostels relativ einfach hat, sich zu orientieren. 

Bereitet Euch schonmal darauf vor, dass schätzungsweise 80% der Hostelbewohner aus Deutschland kommen. Das Lucky D’s scheint unter uns Deutschen wohl sehr beliebt zu sein. Dies ist jedoch eine gute Gelegenheit, Erfahrungen und Berichte auszutauschen, um die Zimmersuche noch ein wenig zu erleichtern.

Wenn Ihr plant, in Uninähe zu wohnen, kann ich Euch nur raten, Euch frühzeitig darum zu kümmern. Mein Kumpel und ich haben alle Studenten-Apartment-Komplexe abgeklappert und die meisten davon waren bereits ausgebucht (dazu mehr in meinem nächsten Blogeintrag).

Das war’s erstmal für diesen Eintrag. Ich habe bereits ein paar kleine Videos gemacht. Jedoch waren die letzten Tage sehr stressig, sodass ich mich darum noch nicht wirklich kümmern konnte.

Für alle Interessierten hier noch der Link zur Website des Lucky D’s:

www.luckydshostel.com/de/

Lieben Gruß,

Sebastian

 

 

Lucky D's

Sebastian Mack zuletzt bearbeitet am 07.08.2014