< zurück zum Blog von Julia Moritz
< zurück zum Universitätsprofil: Queensland University of Technology

Ankunft in Brisbane

Nach 29 Stunden Flugzeit bin ich endlich in Brisbane angekommen. Mein Semester hat Ende Februar begonnen aber ich bin schon Mitte Januar nach Australien geflogen. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass ich ziemlich lange Jetlag hatte und die ganze Nacht wach war, da ich um 0 Uhr nachts ankam und zu aufgeregt war, um zu schlafen. Am besten ist es, morgens oder mittags anzukommen, damit man schon ein wenig die Stadt erkunden kann und abends müde ist! Für die meisten von euch wird es vermutlich zuerst in ein Hostel gehen und von dort aus kann die Wohnungssuche gestartet werden. Wie in den Posts vorher schon erwähnt, habe ich mein Zimmer von Deutschland aus gebucht und konnte direkt einziehen. 

Am nächsten Morgen habe ich zum ersten Mal die Stadt erkundet und die wichtigsten Dinge erledigt. Die Reihenfolge hat sich im Nachhinein als sehr sinnvoll herausgestellt, daher stell ich sie euch hier vor:

- Studentenausweis: Am Wichtigsten ist es, sich als Erstes den Stundentenausweis ausstellen zu lassen, da ich damit den Stundentenrabatt auf eure Go-Card (eine aufladbare Karte, mit der ihr alle Busse und Züge nutzen könnt) beantragen könnt. Bis ich das erste Mal zur Uni gefunden habe, habe ich mich unzählige Male verlaufen und so schon einige Ecken der Stadt kennengelernt :D.

- GoCard: Danach habe ich mir die GoCard gekauft, die für 10 AUD in jedem 7-Eleven verkauft wird. Mit dieser könnt ihr online 'Concession' beantragen und könnt dafür das ganze Semester für den halben Preis fahren. Es ist wichtig, dass ihr eure Adresse vorher im Uni-Account ändern, da die Adresse der GoCard mit der Adresse, die ihr bei der Universität angegeben hat, übereinstimmen muss. Das wusste ich anfangs nicht und so wurde mein Studentenrabatt 2 Mal abgelehnt, bis ich rausgefunden habe, dass der Antrag von der Universität bestätigt werden muss und daher alle Adressen übereinstimmen müssen. Mit der GoCard könnt ihr außerdem das CityCycle buchen. Das sind Fahrräder, die überall in der Stadt und außerhalb an Stationen verfügbar sind und monatlich für Studenten nur 3 AUD kosten. Damit könnt ihr immer eine halbe Stunde am Stück fahren und müsst dann das Rad wieder einchecken.

- SIM-Karte: Ich habe vor meinem Abflug eine Telstra-SIM-Karte geschenkt bekommen. Telstra hat definitiv die beste Netzabdeckung, ist jedoch sehr teuer. Daher habe ich nach einem Monat zu ALDImobile gewechselt und buche mir monatlich für 25 AUD eine Flatrate die 100 internationale Freiminuten, unbegrenzte Anrufe und SMS in Australien und 3 GB Internet beinhaltet. Die Internetflatrates funktionieren hier (leider!!!) anders als in Deutschland. Ist euer Datenvolumen aufgebraucht, läuft es nicht einfach langsamer wie in Deutschland, sondern es ist wirklich aufgebraucht und ihr müsst euch neues Datenvolumen buchen. Das kann auf Dauer sehr teuer werden, daher nutze ich das Internet nur die GoogleMaps und Busverbindungen und NICHT für Instragram, Facebook oder Snapchat :D. 

- Bankkonto: Allgemein sind alle Konten für Stundenten kostenlos, daher könnt ihr jede Bank wählen, die sich bei euch in der Nähe befindet. Ich habe mit ein Konto bei Westpac gemacht und bin damit sehr zufrieden. Jedes Bankkonto hat einen e-Saver und einen Choice-Account. Ihr könnt einen größeren Betrag auf das e-Saver Konto überweisen und einen kleinen Betrag auf den Choice-Account. Über das Geld auf dem Choice-Account könnt ihr frei verfügen und das Geld auf dem e-Saver Account kann nur genutzt werden, wenn ich es auf den Choice-Account übertragt. Damit kann niemand mit eurer Karte zahlen, wenn sie geklaut wird. Mit der App könnt ihr innerhalb von Sekunden Geld auf euer Choice-Konto transferieren, wenn ihr mehr benötigt. Es ist wichtig, den Bankaccount früh zu beantragen, da die Zusendung der Karte bis zu 10 Tage dauern kann.

- Krankenkassenekarte: Wenn ihr abends online eure Concession beantragt, könnt ihr gleich eure Krankenkassenkarte mitbeantragen. Auch hier müsst ihr eure Adresse zu euer aktuellen australischen Adresse ändern. Ich habe die angebotene Versicherung der QUT bei Medibank gewählt.

Ansonsten könnt ihr euch in den ersten Tagen die Translink-App herunterladen, mit der ihr alle wichtigten Bus-, Zug- und Fährenverbindungen finden könnt. 

Julia Moritz zuletzt bearbeitet am 30.07.2017