< zurück zum Blog von Ben Weidemüller
< zurück zum Universitätsprofil: The University of Newcastle

Week 6 - Semesterferien und Fussball EM in Newcastle

Hallo Miteinander,

mittlerweile befinde ich mich mitten in meinem zweiten Trimester und habe die letzte Zeit genutzt, um meine individuellen Assignments fertig zu stellen. Gegenüber dem ersten Trimester war es ja diesmal eins mehr. Mit der Erfahrung aus dem vorherigen Trimester konnte ich diese aber schneller schreiben, da ich wusste auf was ich zu achten habe bzw. was von mir erwartet wird.

Zum Start eines jeden Trimesters veranstaltet die Universität immer ein Event. Nachdem es im ersten Trimester zum Dolphin watching ging, entführte uns die Uni diesmal in einen Reptilpark. Ein wirklich rundum perfekter Tag. Mit dem Bus ging es ca.1h südlich. Im Park (Eintritt übernahm die Uni) konnten wir alle möglichen Tiere sehen, die Australien zu bieten hat. Vom Koalabär bis zum Dingo, vom Krokodil bis zum Känguru, alle waren sie da :-) In der Mittagspause veranstaltet die Uni auch ein BBQ und es fehlte uns an nichts. Eine wirklich super Sache.

Die Studenten, die Semester haben, sind alle gerade in den Ferien. Das merkt man in Newcastle auch richtig. Die Strassen sind weniger bussy. Ich merke es vor allem daran, dass ich mir mein Haus, normalerweise sind es 25, nun gerade mal mit 5 Mitbewohnern teile. Der Rest ist nach Hause oder in Urlaub gefahren.

Eigentlich kommt mir das aber ganz zu Gute, da ich nun ungestört die Fußball EM verfolgen kann. Aufgrund der Zeitumstellung werden die Spiele hier in Australien um 2.00 und 4.45Uhr nachts gezeigt. Ich habe mir meistens immer ein Spiel ausgesucht, um entweder für dieses wach zu bleiben oder aufzustehen. Der deutschen Nationalmannschaft drücke ich natürlich kräftig die Daumen und hoffe auf das Finale gegen Spanien. Leider hält sich die Fußballbegeisterung hier in Australien aber in Grenzen, vor allem was den europäischen Fußball angeht. Eine Bar, die Spiele in der Nacht zeigt, ist leider nicht zu finden.

Ansonsten hat sich hier in Newcastle nicht viel verändert. Leider haben mich viele Freunde aus dem ersten Trimester schon wieder verlassen und viele sind auf dem Sprung nach Hause. Das ist wirklich etwas schade, da man mal wieder merkt wie schnell doch die Zeit vergeht. Ich bin aber frohen Mutes, dass ich auch nach meinem zweitem Trimester sagen kann, dass ich viele neue Bekanntschaften und Freunde gewonnen habe. Ich hoffe natürlich auch, dass ich bald ein paar von Euch Lesern hier in Newcastle begrüßen kann. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen, Euch auch mal persönlich kennen zu lernen.

Bis dahin freue ich mich über weitere Fragen, die Ihr in Facebook oder einfach über das IEC Team stellen könnt.

Bis dahin

Ben

Ben Weidemüller zuletzt bearbeitet am 28.06.2012