< zurück zum Blog von Michael Huber
< zurück zum Universitätsprofil: James Cook University Singapore

Assignments and Marina Bay Sands

Hallo zusammen,

die letzten beiden Wochen waren für mich richtig stressig. Ich habe im Vorfeld bereits mehrfach gelesen, dass das Studium hier sehr zeitintensiv ist. Ich hätte aber nicht damit gerechnet, dass es tatsächlich so anstrengend ist. Das Masterstudium hier ist definitiv sehr fordernd. Nicht bezüglich des Schwierigkeitsniveaus, sondern eher aufgrund der vielen Assignments. Ich muss in 10 Wochen insgesamt 8 Hausarbeiten schreiben. Hinzu kommen noch wöchentlich 2-3 Quizzes, welche ebenfalls mehrere Stunden beanspruchen. Ich hatte vor ein paar Tagen auch mein erstes Due Date. Ich bin mal gespannt wie das Paper bewertet wird ;)

Das alles hat dazu geführt, dass ich die letzten Tage jeweils von 9 Uhr morgens bis 9 Uhr abends in der Uni gesessen bin und leider wenig Freizeit hatte. Während der Recess Week, Mitte Dezember, werde ich mal versuchen für ein paar Tage aus Singapur heraus zu kommen und an den Strand zu fliegen.

Diesen Samstag war ich mit einigen Studienkollegen im Marina Bay Sands Hotel, um mich von dem ganzen Assignment-Stress ein wenig abzulenken. Wir haben uns dort im 55ten Stockwerk am Cheese & Chocolate Buffet satt gegessen. In sehr nobler Atmosphäre wird dort jede Menge internaler Käse, Brotspezialitäten, frische sowie getrocknete Früchte und verschiedene Nusssorten angeboten. An dem Desert Buffet gab es im Anschluss eine unvorstellbare Auswahl unterschiedlicher Pralinen, Parfait, Schokokuchen, Tartes, Macrons und und und.... Das Angebot war wirklich riesig! Da ich ein wahnsinniger Schokoladen Fan bin und guter Käse sowie gute Deserts in Singapur wirklich rar und sehr teuer sind, habe ich dementsprechend zugeschlagen (Achja, es handelt sich dabei um ein All-you-can-eat Buffet) :D :D

Nebenbei konnte man natürlich auch den atemberaubenden Ausblick über die Marina Bay auf der einen Seite und Gardens by the Bay auf der Rückseite des Hotels genießen. Wirklich unbeschreiblich und absolut empfehlenswert! Mit etwas Glück schafft man es auf das Dach des Hotels, wo der Ausblick sogar noch etwas besser ist. ;) Der Pool ist allerdings nur für Hotelgäste zugänglich. Wir haben den Abend im Anschluss noch mit ein paar Drinks in der Club Street ausklingen lassen. Insgesamt ein sehr gelungener Abend. ;)

 

In meinem nächsten Blogeintrag werde ich euch über das Thema Finanzen aufklären ;) Mittlerweile bin ich ja schon etwas länger hier und habe dementsprechend einen guten Überblick gewinnen können.

 

Bis bald und viele Grüße,

Michael

 

 

 

Marina Bay Sands

Michael Huber zuletzt bearbeitet am 30.11.2015