< zurück zum Blog von Alischa Junk
< zurück zum Universitätsprofil: James Cook University Singapore

Und was kostet der Spaß?

Die Finanzen sind wohl einer der entscheidenden Faktoren für oder gegen einen Auslandsaufenthalt. Ich habe euch hier eine Kostenübersicht zusammengestellt, die euch eine Orientierung geben kann. Die tatsächlichen Kosten sind natürlich sehr individuell.

 

Kostenpunkt Universität:

-          Studiengebühren: 8.359 SGD (Stand 2017)

-          Anmeldegebühren: 300 SGD

-          Bücher: ~ 50 SGD pro Buch

 

Kostenpunkt Wohnen:

-          Zimmerpreis: ~ 800 SGD pro Monat

-          Nebenkosten: ~ 50 SGD pro Monat

 

Kostenpunkt tägliches Leben:

-          Essen: ~ 50 SGD pro Monat

-          Transport: ~ 30 SGD (abhängig von Entfernung zur Uni)

-          Unternehmungen: ~50 SGD pro Monat

 

Natürlich bieten einige Punkte Einsparungspotential. Zum Beispiel sind die Bücher auch in der Bibliothek verfügbar oder können gebraucht gekauft werden. Die größte Varianz liegt zwischen den Zimmerpreisen, wie im Artikel zur Wohnungssuche beschrieben.

Prinzipiell lässt sich sagen:

-          Die Studiengebühren sind der größte Kostenfaktor

-          Mietpreise liegen im Durchschnitt über den deutschen, sind aber relativ vergleichbar mit Frankfurt a.M. oder München

-          Öffentliche Verkehrsmittel und Taxen sind deutlich billiger

-          Essen in Food Centern/Hawker Centern ist sehr günstig. Supermärkte oder bessere Restaurants sind vergleichbar mit deutschen Preisen

 

 

Wie Finanzieren?

Als Student ist es euch leider nicht erlaubt in Singapur zu arbeiten. Ein kleines Taschengeld könnt ihr euch an der Universität durch die Teilnahme an Studien oder eine zeitweise Übernahme des universitätseigenen Instagram Accounts verdienen.

Ich würde generell jedem raten sich frühzeitig über mögliche Stipendien zu informieren. Hierzu könnt ihr euch auch direkt bei IEC online beraten lassen.

Alischa Junk zuletzt bearbeitet am 29.09.2017