< zurück zum Blog von Tim Linnenweber
< zurück zum Universitätsprofil: University of California, San Diego

Other things not to miss out on

Hallo Leute,

über meine Zeit in SD habe ich einige Dinge erlebt/ besichtigt/ ausgecheckt, die ich nicht immer einzeln gepostet habe, aber ich euch dafür jetzt in einem meiner letzten Posts einfach als Liste mitgeben wollte. Ihr könnt ja dann für euch entscheiden, was euch interessiert und ihr auch mal auschecken wollt. Als kleiner Tipp von mir: wenn ihr eine lange Liste habt, mit Dingen, die ihr unternehmen wollt, fangt rechtzeitig an! Die Zeit da drüben vergeht leider viel zu schnell!

Coronado Island: Mit dem Hotel del Coronado sicherlich einer der berühmteren Spots in San Diego. Der wunderschöne Strand lädt sicherlich zu einem erfrischenden Getränk auf der Sonnenterrasse des Hotels ein. Wer um die Weihnachtszeit vorbeischaut, kann sogar eislaufen unter Palmen. Auch der Viewpoint mit Blick Richtung Downtown lohnt sich!

USS Midway: Vor Coronado (im San Diego Bay) liegt ein alter Aircraft Carrier, der bis 92 noch im Einsatz war und zum Museum umfunktioniert wurde. Man kann sogar in diversen Cockpits Platz nehmen und durch sämtliche Decks spazieren. Absolut sehenswert und interessant mit kostenlosem Audio Guide. Kosten: 15 USD mit Student ID

Old Town: Die ersten Siedler haben dieses kleine Dörfchen gegründet, in dem man sich wie im Wilden Westen vorkommt. Heute sind dort vor allem diverse Shops und Restaurants zu finden.

Balboa Park: Ein wunderschöner, großer City Park, in dem ihr unter anderem auch den berühmten San Diego Zoo findet. Leider ist das eins der Dinge, die ich nicht geschafft habe während meiner Zeit.

Potato Chip Rock: Wer möchte kein klassisches Touri-Instagram Bild auf diesem seltsam geformten Fels-Chip haben?!

La Jolla Cove: Dort könnt ihr bei niedriger Tide und relativ ruhigem Wasser mit Leopard Sharks, die keine Zähne besitzen und damit ungefährlich sind, schnorcheln. Auch das habe ich leider nicht geschafft. Aber auch von Land ist es ein sehr schönes Fleckchen mit Robben, Pelikanen und außerdem ein beliebter Spot zum Bodysurfen.

La Jolla Beaches: La Jolla Shores, Scripps Beach, Black's Beach, die alle nahtlos ineinander übergehen, sind vor allem zum surfen echt gute Spots, aber auch der Strand und die Steilklippen sind sehenswert. Wer FKK zum baden vorzieht, ist am Black's übrigens richtig. Außerdem findet ihr dort auch den Glider's Port für Paraglider und Hangglider. Der Parkplatz wird gerne von UCSD Studenten genutzt, die nicht bereit sind 180 USD Parkgebühr für's Quarter zu zahlen, da es nur 10min zu Fuß zum Nordeingang des Campus sind.

Wave House: Wenn mal keine Wellen da sind, versucht euer Können/ Glück auf den Flow Boards im Wavehouse in Mission Beach, oder gönnt euch einfach ein Burger und ein Drink in der Sonne, um zu sehen, wie sich andere so schlagen. Kosten: 20-40 USD 

Water Sports at the Bay: Im Mission Bay könnt ihr verschiedenste Wassersportarten ausprobieren und als UCSD Student echt gute Preise für Kurse (egal ob Wochenende oder das ganze Semester lang) bekommen: Surfen, Segeln, Windsurfen, Wakeboard, Wasserski, Stand Up Paddle,...

Football: Wer keine 150 USD für ein Chargers Ticket ausgeben möchte, sollte es wenigstens einmal zum College Football der SDSU schaffen. Auch wenn das Tailgating kein so großes Event wie in der NFL ist, lohnt es sich trotzdem es mal auszuchecken: Kosten 15-30 USD

Big Bear: In nur zwei Stunden seid ihr im nächsten Ski- und Snowboardgebiet, was sicherlich gerade für diejenigen von euch, die im Winter Quarter kommen, eine Option ist. Ich hab's leider nicht geschafft, obwohl mein Roommate in meiner letzten Woche noch hin ist. Und wo auf der Welt kann man schon einen Tag surfen und am nächsten dann snowboarden?

Grand Canyon & Vegas: Diese beiden Destinationen lassen sich sehr gut kombinieren und sind auf jeden Fall einen Besuch wert! Was ich wirklich nur empfehlen kann, ist der Heilflug über den Canyon. Auch wenn es zweifellos sehr teuer ist, ist es jeden Cent wert, wenn man erst einmal vom South Rim kommend in den Canyon reinfliegt! Außerdem lassen sich auf einem etwas längeren Roadtrip noch der Antilope und der Bryce Canyon mit einbauen, was ich allerdings leider auch nicht geschafft habe.

Taco Surf: Ich finde, ihr solltet eure eigenen Lieblingsplätze, -restaurants und -bars finden, aber den Laden möchte ich euch wirklich nicht vorenthalten: Mehrfach zum besten Burrito Westküste gewählt. Geht hin (Mission Boulevard) und probiert den California Burrito aus!

Diese kleine Liste und meine vorherigen Einträge sind wirklich nur ein kleiner Auszug von Dingen und Möglichkeiten, eure Zeit in SD zu gestalten. Packt euren Koffer, fliegt rüber und macht eure eigenen Erfahrungen! Hört euch um und informiert euch, sodass ihr dann hoffentlich eure eigene Liste zusammenstellen könnt!

Hotel del Coronado/ &quot;Some like it hot&quot;

Tim Linnenweber zuletzt bearbeitet am 23.02.2015