< zurück zum Blog von Kaja Wilhelm
< zurück zum Universitätsprofil: James Cook University

Autooo :3

Und weiter geht’s. Autokauf, jaha! Mein Ein und Alles, mein Baby, mein Schatz, mein alter toller, roter, süßer, verlässlicher, schneller (!) und geliebter Ford Ka(ja) – Ruhe in Frieden – hat gespürt, dass ich ihn für eine Weile verlassen werde, und hat sich 2 Wochen vor meiner Abreise das Leben genommen. Totaler Motorschaden. Zugegeben, ich war auch nicht ganz treu und habe in letzter Zeit hin und wieder mit einigen anderen Autos geliebäugelt, aber damit hatte ich nicht gerechnet, er wirkte so unzerstörbar. Seit meinem 17. Geburtstag hat er mich begleitet, ein Geschenk von meinem Papa. Und jetzt ist es vorbei!

Aber genug der Trauer (sie sitzt tief!), dafür sind wir nicht hier. Ich hatte schon in Deutschland darüber nachgedacht, ob ich mir hier ein Auto kaufen sollte. Die Sache ist, mit dem Bussystem hier, und weil alles so wahnsinnig weitläufig ist, macht es schon Sinn. Einkäufe erledigen und zur Uni gehen kann ich auch alles so, kein Ding, ich hab ja mein Fahrrad (das inzwischen den bequemen Sattel hat – oh mein Gott, was eine Erleichterung! Die Green Fleet hat Mo-Do für ein paar Stunden geöffnet und ein Mechaniker ist immer für euch da und repariert/installiert euch allen Schnickschnack kostenlos - Lasst ein paar Dollar Trinkgeld da, die sind wirklich großartig! Und ich muss mir dringend nen Fahrradkorb besorgen, meine Handtasche ist so zerstört, weil sie immer in die Speichen gerät, und mit den ganzen Einkäufen ist‘s hin und wieder nicht so ganz sicher). Aber für Ausflüge etc. wäre ein Auto eben doch ziemlich sinnvoll.

Also, was braucht man für ein Auto hier? Offensichtlich, das Fahrzeug selbst. Aber welche Vorschriften /Prüfplaketten /Versicherungen /Dokumente etc.? Jedes Auto muss angemeldet werden, braucht also eine Registrierung, kurz Rego. Die kostet im Jahr etwa 1100 AUD, und man kann sie für 6 oder 12 Monate erwerben. In Westaustralien ist’s wohl am einfachsten, sie zu verlängern, das geht einfach online. Einen „TÜV“ im eigentlichen Sinne gibt’s nicht direkt. Das Auto muss nicht alle soundso viele KM oder Jahre geprüft werden, nur wenn die Rego nicht rechtzeitig aktualisiert wurde und abgelaufen ist, ODER wenn das Auto seinen Besitzer wechselt. Dann muss man zum Mechaniker und sich ein „Road Worthy Certificate“ holen. Das kostet 80$, also knapp 55€. Die sind hier weniger gründlich als der TÜV in Deutschland. SEHR viel weniger. Solange das Teil 4 Reifen hat, anspringt und nicht vor Rost zu Staub zerfällt (und die Gurte müssen sich einklinken lassen! Sicherheit geht vor ^^), habt ihr das Zertifikat im Grunde, ernsthaft. Also, macht euch keine Sorgen, wenn das Teilchen ohne RWC verkauft wird, aber regelt es evtl. so, dass ihr mit dem Verkäufer zusammen zum Mechaniker fahrt, falls wirklich etwas Größeres anfällt, was verschwiegen wurde. Viel wichtiger ist, dass die Rego noch etwas hält, oder ihr die Kosten dafür einplant. Man kann ein Auto ohne RWC übrigens bewegen und auch ohne, dass die Rego auf euch umgemeldet ist – Nach Kauf habt ihr für beides 14 Tage Zeit. Falls ihr bei der RWC Prüfung durchfallen SOLLTET, habt ihr 14 Tage Zeit, die Mängel zu beheben. Außerdem braucht ihr ne Versicherung. Die Compulsory Third Party Insurance ist, wie der Name vermuten lässt, compulsory. Obligatorisch. Verpflichtend. Die kommt für Personenschäden auf, nicht für Materialschäden! Zersägt ihr n Lamborghini (Oder gut, bei den ganzen Trucks hier eher nen Hummer), oder fahrt gegen eine Wand, seid ihr für die Kosten verantwortlich. Also besser noch das Extra, die Third Party Property Insurance dabei buchen, dann seid ihr bei etwa 400-500$ im halben Jahr. Erschwinglich und auf den Tag genau kündbar, wenn ihr das Land verlasst oder das Auto verkauft.Kann man bei verschiedenen Banken oder bei der Allianz (uh, Schleichwerbung, kann ich dafür wohl Geld verlangen?), bei der ihr auch die OSHC habt, beantragen, online.

Ich glaube, ich habe alle Seiten, auf denen Autos angeboten werden, inzwischen durch ^^ Die Preise fangen bei 400$ an – „AS IS“ (=Wie es da so herumsteht). Heißt ohne RWC und OHNE REGO. Da war ich dann doch etwas vorsichtig ^^ Wer weiß, wie lange das Teil da schon in der Ecke steht und nicht bewegt wurde. Etwas unter 1500$ mit Rego zu finden, war schwierig bis unmöglich. Mein Budget hatte ich mir alles in allem bei 2000$ gesetzt. Das ist machbar, nicht für einen Ute (Also, ein Pickup-ähnliches Auto, was hier durchaus Sinn machen würde für Reisen, ich könnte mein Fahrrad dann immer dabei haben) Aber nach 3 Tagen einlesen in das ganze Formale, und Herumgesuche im Internet – Mozilla ist so oft abgeschmiert wegen der 200 offenen Tabs ^^ - habe ich das scheinbar unmögliche gefunden, gerade neu eingestellt auf meiner Lieblingsseite - Gumtree. Gehört übrigens zu Ebay, wie ich per Zufall herausgefunden habe, ist im Grunde das australische Ebay Kleinanzeigen: Ein Auto, ein 1996 Toyota Camry Sedan - davon fahren hier ne Menge herum, und ja, ich hab nochmal die Seite aufgerufen, weil ich den Namen schon wieder vergessen hatte ^^ - mit 5 Monaten Rego, zwar ohne RWC, aber gut, für schlappe 850$ - What the hell? Wo ist der Haken? Ich hab den Verkäufer, Dean, kontaktiert (Telefonnummer hinterlassen/anrufen! Er meinte, ich war zwar „nur“  die zweite, die ihn kontaktiert hat, aber die andere hat nur ne Mail geschrieben, nicht angerufen, und das war ihm unsympathisch), und wir haben nen Termin für den nächsten Tag zur Besichtigung und Probefahrt angesetzt. Er hat mir per Mail (Die mit "Sorry, it's SOLD   ----   Nah, I'm just kidding :D" anfing. HERZINFARKT!!) erklärt, was gemacht werden müsste (in ferner Zukunft, nächstes Jahr), 2 eher günstige Sachen (Google ist mein Freund, Kostenrechner etc. ^^). Käme auf MAX. 800$, eher günstiger, und das ist mit nagelneuen Teilen gerechnet. Ist immer noch so gerade in meinem Budget. Naja, er meinte jedenfalls, dass er das RWC sogar für mich arrangieren würde, was mir natürlich nur recht war. Wir wollten uns um 12 treffen, und ich hab mit Yeliz gewartet, und gewartet…. Und gewartet.

Scheinbar hat er die typische australische Philosophie – alles etwas ruhiger angehen zu lassen, wenn 1 Uhr gesagt wird, ist alles zwischen 1 und 4 akzeptabel, oder wie Uncle Rusty (zu ihm später mehr) sagt: „We don’t have time. When it’s time, it’s time. But every time is fine.” – verinnerlicht, nach der auch die Busfahrer zu leben scheinen (Sorry, ich finde das zu gleichen Teilen schrecklich und fast schon lustig, also werde ich das vermutlich noch öfter erwähnen, ich kann nicht anders). Immerhin hat er um 20 nach angerufen, dass er noch 20 Minuten braucht, und tatsächlich – ne dreiviertel Stunde später war er da. Ich schätze, er musste unterwegs noch ein paar Knochen salzen und verbrennen, ne Apokalypse verhindern, die Welt retten, das übliche eben (Irgendwelche Supernatural Fans hier? – Kommt schon, sobald ich gelesen hab, dass der Kerl Dean heißt, war er mir eh sympathisch, und ihr dachtet dasselbe!). Naja, Auto angeschaut, noch ein paar Infos geben lassen, (AHA! Der Haken war, dass es von 1990, nicht 96 ist ^^ Ich verzeihe den Tippfehler in der Anzeige), so getan als hätte ich Ahnung (Nicht. Erfolgreich. :D Naja gut, ich habe mir auch nicht viel Mühe gegeben, ich wusste, ich würde scheitern), Probefahrt gemacht. Es fährt. Es bringt mich komfortabel von A nach B, ruckelfrei, komische-Geräusche-frei, es (SHE!, wie ich mitbekommen habe ^^ Meins war immer ein er) scheint robust und niemand wird es stehlen wollen, weil, naja. Wenn man die Wahl hat, würde man definitiv ein anderes Auto klauen, seien wir ehrlich.Auch wenn es keine Alarmanlage hat (Und die Klimaanlage ist kaputt, heruntergekurbelte Fenster werden's auch tun, schätze ich). Aber die Optik ist.. interessant ^^ Diese seltsamen schwarzen Lamellen auf der Rückscheibe finde ich doch ein bisschen gewöhnungsbedürftig.

Aber egal, fassen wir mal zusammen: Auto 850$, RWC 80$, Rego ist noch 5 Monate gültig, mal schauen was ich im Feb/März mache, aber wenn ich die erneuer kann ichs auch wieder für mehr verscherbeln, von daher, kein Ding. Die Versicherung wird mich vermutlich 500$ kosten - Ein legal fahrendes, funktionierendes Auto für unter 1500$, ich bin begeistert, wie sich unschwer herauslesen ließ ^^ Und es sind mögliche Reperaturen (irgendwann) fällig über vielleicht 800$, okay.

Auf der linken Seite zu fahren ist an sich ok – dass Blinker und Scheibenwischer vertauscht sind und ich mit links schalten muss, ist das Verwirrende. Immerhin sind die Kupplung, Gas und Bremse nicht gespiegelt. Dean hat sich darüber ausgelassen, dass Regierungen schrecklich sind und die Leute nur um ihr Geld betrügen wollen und er auf der Blacklist von Neuguinea steht, weil er mit einem Regierungstypen da aneinander geraten ist, wtf? Das erzähle ich natürlich auch den Mädels, die mein Auto kaufen wollen. Aber gut. Ich hab’s jedenfalls genommen J Anzahlung geleistet, die Taler für das RWC draufgelegt, und ich bekomme es morgen/ Mittwoch morgen zur Uni geliefert. Es ist nicht rot, es ist nicht klein und  rund und süß, aber wir werden uns anfreunden. Definitiv.

Und dann können wir endlich ein paar Ausflüge machen. Eigentlich war dieses Wochenende Magnetic Island geplant, Freitag ist die erste Full Moon Party im Semester, und wir wollten noch den Samstag (und So eigentlich, aber ich hab da nen Field Trip mit Uncle Rusty) bleiben und die Insel erkunden (Wandern? Abgelegene Strände? Wild lebende Koalas? Was will ich mehr?!), aber jetzt bin ich um 9am zur Schicht eingeteilt, und ich sage bestimmt nicht nein zu 22$ Stundenlohn (Habe ich das schon erwähnt? :P Verdammt, man kann hier echt überleben mit Job. Ich bin so glücklich. Deshalb habe ich auch das Auto gekauft, ich muss jetzt nicht mehr soo auf mein Erspartes aufpassen).

Dienstags ist übrigens immer Cheap Tuesday, und man kann Shots, Mischen etc für 2$ (oder 3? – Jedenfalls wenig. Und viele..) bekommen, ich glaube von 22-24 Uhr. So genau weiß ichs gerade nicht. Dienstag kann man günstig feiern und trinken, so. Samstags ist die Stadt auch schön voll und belebt und es hat auch alles länger geöffnet als an diesem seltsamen Toga Party Tag scheinbar ^^ Der war auch lustig, aber naja…

Kann eigentlich noch irgendwer etwas mit diesem schönen Bildtitel anfangen? "Massive Töne" :D Oh Gott, schlimme Zeiten, aber hier liebe Grüße an Salka und Conny und bittebitte für den Ohrwurm ;)

Jetzt ist das schon wieder so viel geworden, es ist auch so viel Aufregendes passiert =) ich mach mir erst mal was zu futtern und Uni, Field Trips etc. kommen dann in noch nem anderen Beitrag, vielleicht nicht mehr heute.

Bis dann!!

... wir sind die Coolsten, wenn wir cruisen, wenn wir durch die City düsen, lalala... :D

Kaja Wilhelm zuletzt bearbeitet am 24.08.2015