< zurück zum Blog von Kaja Wilhelm
< zurück zum Universitätsprofil: James Cook University

Moranbah

In Moranbah angekommen, habe ich mir erstmal einen Ueberblick ueber die Stadt verschafft, was mich ungefaehr 15 Minuten gekostet hat.

 Es gibt mehr Einwohner als gedacht, wie Renee mir am Telefon schon erklaert hatte, als ich vor 2 Wochen an Mission Beach uebernachtet hatte, 10000 immerhin. allerdings ist das hier ne Mining town, das heist ausser den zahlreichen au Piars gibts hier im Grunde nur Leuite, die in den Minen arbeiten, in der Security in den Minen, als Truckfahrer in den Minen, als Elektriker in den Minen... Und die moisten wohnen in kleinen Zimmern, sehr luxurioesen, neuen, aber kleinen Containern, die neben- und uebereinandergestapelt sind. Das heist, die stadt ist wirklich, wirklich klein. Ein Supermarkt, immerhin 3 tankstellen, natuerlich Maccas (Jap, das wird hier nicht Mecces, sondern Maccas abgekuerzt ^^) und KFC, weil es immernoch die groesste Stadt im Radius von... einigen... endlosen... Meilen ist. 3 Bars, in denen das Au Pair vor mir gearbeitet hat, tash. Sie war wirklich sup[er net. Sie war ein gutes halbes Jahr hier, und hat mir am naechsten Tag nochmal alles gezeigt und erklaert. Wir waren in einem Secondhand shop. Heisst  fast ueberall hier OP shop. Das hier ist einber ihrer Favoriten. Und wahnsinn, es wird auch meiner =) 

Zur Familie: Ich hab irgendwie etwas durcheinandergebracht mit den 2 anderen familien, die mir ja eigentlich einen Job zugesagt hatten, dann aber doch wieder abgesagt hatten. Ich bin fuer ein 2 jahre altes Maedchen, Adeera, und einen 4 jahre alten Jungen, Koda, zustaendig, an den Tagen, an denen sie nicht beim Vater sind oder der Vater hier ist, und wenn Renee Schichtdienst hat. 3 Tage Tagschicht, 2 Tage Nachtschicht, 5 Tage frei, in denen meist Bowie die Kinder nimmt. Also wirklich nicht allzu viel zu tun. die letzten tage hatte mir tash den tagesablauf erklaert. kindergarten ist hier nicht 5 tage die woche, sondern abwechselnd 2 und 3 tage. es gibt zahllose parks, in die man mit den kindern gehen kann, aber sie lieben es auch, im garten zu spielen, auf dem trampoline, zu malen, fernsehen zu schauen, alles moegliche. um 7 ist bettzeit. Adeera kann schon ziemlich gut reden, zaehlen, wiederholen. koda ist wirklich selbststaendig und liebt es, herumzurennen und zu springen, ist neugierig, wirklich intelligent. Sie sind beide so froehlich. moistens jedenfallsd. und es gibt hier nur sonne und Hitze, natuerlich :D haette ich mir als kind auch gewuenscht. Jeden Tag rausgehen zu koennen. heute waren wir auf einer geburtstagsparty fuer mia, die 3 geworden ist, mit kleiner huepfburg, trampolin, wassserrutsche naja rutsche + gartenschlauch) hatte natuerlich ein Frozen-Motto. aber ich geb zu, ich mag den Film auch :D heute abend gibts ne weihnachtsfeier und danach kneipenabend. Ich freue mich ^^ Jeder kennt hier jeden, alle arbeiten zusammen, alle sind total freundlich, ich habe einen Laptop, ein tablet, und n haufen kleidung von tash und den anderen geerbt. Kelsey kommt in ein paar wochen sogar wieder her, arbeitet aber natuerlich nicht mehr hier. Sie hat aber ihren Freund hier kennengelernt und zieht hierher. Suesse story.

Tash ist leider gestern dann abgereist, sie wollte eigentlich nach airlie beach, ihrem lieblingsort, aber die Klausurenphase ist auch in den High Schools gerade vorbei, was bedeutet, dass alle 17jaehrigen absolventen jetzt die straende ueberfuellen und ihren abschluss feiern. das muss man sich in unserem alter nicht mehr unbedingt geben, schaetze ich. wir machen das dann unter uns den rest des jahres ueber :P

Ich hab mich gut eingelebt, werde die naechsten tage mal ein paar resumes aushaendigen und die buecherei durchstoebern, wo ich drucken kann, und mich wieder melden.

Bis dann!

Kaja Wilhelm zuletzt bearbeitet am 21.11.2015