< zurück zum Blog von Theresa Lorenz
< zurück zum Universitätsprofil: The University of Winnipeg

MERRY CHRISTMAS

Fröhliche Weihnachtsgrüße aus Toronto! :)

 

 

In der Nacht von Montag auf Dienstag habe ich mich auf den Weg in die größte Stadt Kanadas gemacht. Nach angenehmen drei Stunden Flug bin ich glücklich aber extrem müde angekommen und wurde von meiner Freundin Lisa am Flughafen willkommen geheißen. Nach der langen Zeit, die wir uns nicht mehr gesehen haben, sind natürlich ein paar Freudentränen gekullert und die mussten erstmal getrocknet werden, bevor klassisch touri-mäßig mit Stadtplan der Weg zu unserem Hostel geplant wurde. Wir wohnen in einem Doppelzimmer im The Clarence Park Hostel, haben unser eigenes kleines Bad und teilen uns eine große Küche mit jungen Menschen aus aller Welt. Zum kochen ist dort (fast) alles vorhanden, was das Herz begehrt - von Töpfen über Pfannen, Besteck, Geschirr, Öl und sämtliche Gewürze - nur an scharfen Messer mangelt's ein bisschen. ;) Am Boxing Day, dem 25.12., wird ein großes Christmas-Dinner für alle Bewohner veranstaltet, auf das wir uns schon freuen und gespannt sind!

 

Wir sind jetzt also seit drei Tagen in dieser wunderschönen Stadt und fühlen uns trotz fehlendem Schnee, Sonnenschein und frühlingshaften 5 Grad in bester Weihnachtslaune. Zu Fuß haben wir schon einige Sehenswürdigkeiten abgeklappert: das Gooderham Building, den vor Menschen wimmelnden St. Lawrence Market, die Schlittschuhbahn am Nathan Philips Square, einen Lebensmittelmarkt in Chinatown oder auch die gigantische St. James Cathedral.

 

 

Heute waren wir im Ripley's Aquarium of Canada auf einer kleinen Reise durch die Vielfalt der Unterwasserwelt. Studentenrabatt gibt's leider keinen, weshalb der Eintritt mit 33 Dollar nicht gerade billig ist - dafür kann man aber auch so lange bleiben, wie man möchte. Aus dem Staunen kommt man nicht raus, wenn sich zahlreiche Fischsorten, Krebse, Hummer, Anemonen, Rochen, Seepferdchen und Schildkröten direkt vor der eigenen Nase und teilweise sogar über einem tummeln. Besonders begeistert waren wir von den Quallen, denen man stundenlang fasziniert zugucken könnte... :)

 

Danach ging's dann ins Tim Hortons auf einen Kaffee. Die einzige große kanadische Fastfood-Kette, die vor ein paar Jahren von Burger King aufgekauft wurde (aber das nur nebenbei), wird von den Kanadiern abgöttisch geliebt und ist quasi die Koffein-Quelle Nummer Eins ;) Gehört bei jeder Kanada-Reise definitiv dazu!

 

Heute Abend gehen wir schön essen und danach in die kleine, schnuckelige St. Andrew's Church zum Weihnachtsgottesdienst. In Deutschland laufen gerade die letzten Minuten des 24. Dezember ab, daher wünsche ich noch allen ein frohes Weihnachtsfest, schöne Feiertage und eine glückliche Zeit mit Freunden und Familie!

 

Theresa

 

Theresa Lorenz zuletzt bearbeitet am 25.12.2015