< zurück zum Blog von Merlin Kaiser
< zurück zum Universitätsprofil: RMIT University Vietnam

Die zweite Woche an der Uni!

Eine Woche ist seit unserem letzten Post vergangen und es ist soviel passiert. Wir haben nun bereits die zweite Uni-Woche erfolgreich hinter uns gebracht und haben einen ersten Eindruck von Land, Leuten, dem Uni-Leben hier und der vietnamesischen Kultur.

Die Uni:

Angebot & Nachfrage

Wir sind weiterhin beeindruckt von der Uni und den zahlreichen Zusatzangeboten, die uns gemacht werden. Wir hatten einen weiteren Einführungstag für alle Internationals und haben einen Kurs belegt, der uns die vietnamesische Sprache näherbringen soll. Die Sprache ist so kompliziert und schwierig, da vietnamesisch eine Lautsprache ist und wir sind bereits bei den ersten Basics verzweifelt. Aber das Ziel ist es weiterhin viel zu lernen, da sogar die Mitarbeiter im Supermarkt sehr positiv und amüsiert darauf reagieren, wenn man einige Brocken Vietnamesisch sprechen kann! Insbesondere auf Taxi-Fahrten ist es auch sehr hilfreich, da viele Taxifahrer versuchen eine extra-Runde zu drehen. Wenn man dann die Richtungen auf vietnamesisch anweisen kann, kann man sich einiges an Geld sparen. By the way, es ist sehr spannend hier in Asien ist Uber sehr verbreitet und es gibt eine weitere App, die sich Grab nennt, mit der man direkt seinen gesamten Weg, den man zurücklegen möchte, eingeben kann und der sogar den Preis im Voraus anzeigt. Damit umgeht man auch das Problem, dass die Taxifahrer versuchen einen Festpreis auszumachen. Sogar Motobikes kann man sich mit diesen Apps buchen.

Zurück zur Uni, nachdem wir bereits auch regelmäßig das Gym an der Uni besucht haben, ist unser erstes Feedback top! Das Gym ist relativ gut ausgestattet, man erhält kostenfrei ein Handtuch zum trainieren und eines zum duschen. Der kostenlos Refill von Wasser, der an der ganzen Uni angeboten wird, ist auch spitze! Es werden auch Classes angeboten, wie zB Badminton, Basketball oder Fussball. Das Essen an der Uni ist auch absolut top, es gibt zahlreiche Restaurants, bei denen man vietnamesische Küche, leckeres Mexican-Food aber auch westliches Essen, zB Subway bekommt.

Nachdem wir nun seit 2 Wochen auch Kurse an der Uni hatten ist ein erstes Feedback möglich. Die meisten Kurse sind sehr grundlegend und setzen wenig Kenntnisse in den Bereichen voraus. Daher ist der Start sehr gut und man kann allem sehr gut folgen. Die ersten Assignments wurden auch schon ausgegeben, sodass wir direkt durchstarten können!

Neben der Uni:

Nachdem wir in den ersten Tagen alle Studenten kennengelernt haben, hat sich eine große Gruppe gebildet, die alle Aktivitäten zusammenmacht. Vor jedem feiern gehen wird beispielsweise ein Vortrinken auf Facebook gepostet, sodass sich zum feiern immer sehr große Gruppen zusammenfinden. Wir haben hier bereits erste Clubs und die auch bei Backpackern und anderen Internationals sehr beliebte Buy Vien erkundet. Das ist die absolute Partystraße mit vielen Bars, Shops, Clubs und Restaurants.

Auch sonst machen wir viele Aktivitäten in der Gruppe zusammen. Am vergangenen Sonntag haben wir einen Kunstmarkt besucht, der von kreativen Vietnamesen und einigen Internationals aufgebaut wurde. Dort gab es dann Souvenirs und viele Kleider zu kaufen, die mit viel Liebe handgefertigt wurden. Da wir bereits von Anfang an sehr engen Kontakt zu unseren Buddys gehabt haben, wurden uns auch einige Insidertipps gegeben bzw. coole Restaurants gezeigt. So hatten wir gestern Abend unglaublich leckeres vietnamesisches Streetfood „Banh Can“ und „Banh Xeooo“ (siehe Bilder).

Food1

Food2

Wir werden euch auch weiterhin auf dem Laufenden halten. Freut euch beim nächsten Mal über Berichte von Trips jenseits von Ho Chi Minh, weiteren Uni-Neuigkeiten und den aktuellsten Party-Highlights.

Matthias & Merlin

Merlin Kaiser zuletzt bearbeitet am 29.10.2016