< zurück zum Blog von Merlin Kaiser
< zurück zum Universitätsprofil: RMIT University Vietnam

Warum das RMIT in Vietnam?

Inmitten der Vorbereitungen für unser Auslandssemester am RMIT in Ho Chi Minh, Vietnam nehmen wir, Matthias und Merlin, uns Zeit für unseren ersten Post in diesem Blog.

 

Die Vorgeschichte:

Für unser Auslandssemester entschieden haben wir uns im vergangenen Jahr bei einer Rundreise durch Südostasien. Neben den vielen interessanten Eindrücken aus nahezu allen Ländern in der Region und dem überragenden Essen hat uns die hohe Lebensqualität für relativ wenig Geld überzeugt. Da wir beide Ende dieses Septembers noch eine Prüfung haben, fiel bereits bei unserer Vorauswahl jegliche Uni, die vor dem 01.10 beginnt, heraus. Wir sind dann relativ schnell auf das RMIT in Vietnam gestoßen und haben die Uni dann auch ausgewählt. Überzeugend waren die recht kleinen Kurse mit vielen internationalen Dozenten, u.a. von der australischen Mutter-Universität, die moderne Ausstattung und die vielen Zusatzangebote. Praktischerweise wird über das Auslands-Bafög ein Großteil der Studiengebühren übernommen. Wie oben bereits erwähnt, waren wir von vielen Ländern in der Region aufgrund der niedrigen Lebenshaltungskosten überzeugt, ergo auch hier ein Pluspunkt.

 

Was bisher schon alles passiert ist:

In einem ersten Infogespräch haben wir uns bei IEC über einige Details zum RMIT informiert und wurden sehr kompetent und ausführlich beraten. Im Anschluss sind unsere Bewerbungen dann relativ zeitnah rausgegangen und wir hatten auch schon bald das erste Feedback. Parallel dazu empfehlen wir jedem schon einmal den Bafög-Prozess anzustoßen, auch wenn ihr noch nicht alle notwendigen Unterlagen beisammen habt. Das Bafög-Amt meldet sich dann sowieso nochmal was noch nachzureichen ist. Da unser Ansprechpartner zeitweise out of office war, hat sich der Versand von für uns notwendigen Unterlagen, vorläufige Einschreibebestätigung etc. etwas verzögert. [Tipp: Sobald ihr eure Unterlagen beisammen hat oder etwas von euch angefordert wird, arbeitet es zeitnah ab. Die Rückmeldung erhaltet ihr dann im Zweifel auch schneller! ;) ]

Mittlerweile haben wir unsere Studiengebühren gezahlt, die Flüge gebucht, die Auslandskrankenversicherung abgeschlossen und auch fast alle Unterlagen beisammen. Die Einbuchung der Kurse hat auch funktioniert und nachdem wir uns bereits zuvor um die Learning Agreements, die Anrechnung der Kurse in Deutschland gekümmert haben, sind unsere Vorbereitungen für Vietnam weit fortgeschritten.

 

Die nächsten Schritte:

Zwecks unserer Planung müssen wir uns noch um eine Unterkunft kümmern. Da wir unseren Flug für eine Woche vor Beginn der Vorlesungszeit geplant haben, bleibt uns noch etwas Zeit zum Reisen.

Alles für den Flug!

Wir halten euch auf unserem Blog auf dem Laufenden!

Matthias & Merlin

Merlin Kaiser zuletzt bearbeitet am 15.09.2016