< zurück zum Blog von Ünalp Tekinalp
< zurück zum Universitätsprofil: University of Technology Sydney

FINANZEN AUFBESSERN TEIL 2 (ALS BARISTA)

Ich ließ nicht lange auf mich warten. Der erste Anrufer fragte mich nach einem Trial. Trial bedeutet so viel wie:“Zeig mir was du drauf hast und du bekommst den Job“. Ein paar Tage später durfte ich Barista spielen. Und das mit Erfolg! Ich wurde freundlich als Mitarbeiter im Team aufgenommen.

 

Glücklicherweise war es das meiner Meinung nach „beste Cafe“ in welchem ich u.a. meinen Lebenslauf lies. 

 

Ich arbeite in einem netten und entspannten Team von Einheimischen. Was besseres hätte mir nicht passieren können. So verbessere ich mein Englisch und lerne die guten und schlechten Seiten von Australiern kennen ;-)

 

Die Arbeit war anfangs ein wenig stressig, weil ich eigenständig die Espressomaschine bedienen sollte und alle Getränke selbst machen sollte. Das ist garkein Problem für mich da ich ein Kaffeeliebhaber bin. Nur wird es ein wenig knifflig, wenn um die 10 Bestellungen reinkommen. Mit der Zeit wird man dann auch schon selbstsicherer. 

 

Die Kaffeekultur hier in Australien ist der Hammer! Es gibt eine Beziehung zwischen Kunden und Mitarbeitern. Man spricht sie mit ihrem Namen und weiß meistens schon was sie trinken möchten. Desweiteren fragt man hier wie es der Person geht. Es ist nicht nur oberflächlich sondern kommt total ehrlich rüber. Ach die Australier, einfach nur göttlich. Da finde ich, könnte sich Deutschland eine Scheibe von abschneiden :-)

 

 

Bis demnächst!

LATTE ART

Ünalp Tekinalp zuletzt bearbeitet am 30.10.2014