< zurück zum Blog von Rebecca Hönmann
< zurück zum Universitätsprofil: James Cook University Singapore

Gateway nach Bintan

Letztes Wochenende war ich mit einer Freundin für 3 Tage auf Bintan, Indonesien. Für den Trip hatten wir uns kurzfristig entschieden. Zwei Tage bevor es los ging, haben wir das Hostel gebucht. Einfach um mal wieder raus zu kommen :)

Bintan ist von Singapur aus super zu erreichen. Vom Fährhafen Tanah Merah bis Bintan sind es gerade einmal 50 Minuten mit der Fähre, bis man schon in Indonesien ist. Man kann also sogar von beiden Seiten bereits Land sehen. Die Überfahrt war ziemlich schaukelig, weil das Wetter doch etwas stürmischer war. Wir haben es trotzdem ohne größere Vorkommnisse bis nach Bintan geschafft. Dort angekommen, wurden wir von unserem Resort Shuttle Bus mit einigen anderen Touristen, auch ein paar Deutschen, abgeholt und zum Hotel gefahren. Das gesamte Resort ist riesig und beinhaltet mehrere Hotels. Unser Hotel war mehr eine Art Beach Club mit ein paar privaten Cabanas (siehe Foto) direkt am Strand. Da wir, ganz vorbildlich, auch unsere Lernsachen mitgenommen haben, schnappten wir uns unsere Handtücher und legten uns zum Lernen an den Strand. Zwischendurch einmal ins Wasser springen, frischer Wind und Chillen am Strand - so lernt es sich doch gleich viel leichter! Bintan war auch hauptsächlich als kurze Flucht aus dem Alltag gedacht. Als kleiner Tapetenwechsel! Nach zwei Übernachtungen ging es dann auch leider schon wieder zurück nach Singapur. Wir wären gerne noch länger geblieben, aber bereits am Tag darauf stand unsere erste Klausur an. 

Bintan ist nicht unbedingt empfehlenswert, wenn man einen längeren Aufenthalt mit viel Sonnenbaden und im Meer plantschen plant, da man leider oft - am Strand und im Meer - auf Ölreste stößt. Böse Hinterlassenschaften des Schiffsverkehrs (man wird sogar durch Schilder darauf hingewiesen). Wir waren wirklich überrascht, wie viele Familien, vor allem auch europäische Urlauber, doch nach Bintan fahren. Für Singapurer ist Bintan bekannt, als "Gateway", aber dass auch Reisende von weiter her kommen, hätten wir nicht gedacht.

Wie dem auch sei, als kurzer Trip und kleine Flucht aus dem Alltag, ist Bintan auf jeden Fall super! Keine lange Anreise, Strand, Meer, Wind und Cocktails! Was will man mehr :)

Rebecca Hönmann zuletzt bearbeitet am 31.01.2013