< zurück zum Blog von Lydia Schmidt
< zurück zum Universitätsprofil: Curtin University Singapore

Weihnachten und Silvester in Singapur

Hallo ihr Lieben! Jetzt bin ich schon über zwei Monate in Singapur und habe nun auch  Weihnachten und Silvester hier erlebt. Vor allem ersteres ist in Singapur ein riesen Ereignis. Niemals hätte ich gedacht, dass das Fest hier eine solch bedeutende Rolle spielt, betrachtet man vor allem den Fakt dass die Bevölkerung zum größten Teil aus China, Malaysia und Indien stammt und die am meisten verbreiteten Religionen Buddhismus, Hinduismus und Islam sind. Für Singapurer aber, gibt es anscheinend immer einen Grund zu feiern, völlig egal aus welchem Anlass.

Also darf es auch an Weihnachten an nichts fehlen. Weihnachtsdekorationen, die bei weitem spektakulärer sind als alles, was man Deutschland zu sehen bekommt, sind Standard in jeder noch so kleinen Shopping Mall und auch auf Schnee wird nicht verzichtet. Dass der bei über 30 Grad Plus aus Papier oder auch Seifenblasen besteht, stört hier keinen, Hauptsache es sieht alles schön winterlich-weihnachtlich aus.  Dabei ist vor allem eines von großer Wichtigkeit: je bunter, greller und blinkender, desto besser. Kitsch wird dabei ganz groß geschrieben ;D

Trotz all dem drum herum und  weihnachtlichen Spezialitäten wie Lebkuchen und Stollen aus dem westlichen Supermarkt um die Ecke, wollte bei mir aber absolut keine weihnachtliche Stimmung aufkommen.  Also bin ich am 24. in die Orchard Road, Singapurs größte Einkaufsstraße gefahren und habe Heiligabend zum ersten Mal in meinem Leben mit der Lieblingsbeschäftigung der Singapurer verbracht: Shoppen :D Und das scheint hier auch an diesem Abend eine absolut normale Aktivität zu sein, denn zu sagen die Straße sei „gut besucht“ gewesen, wäre glatt untertrieben.

Es gibt aber noch zahlreiche andere Sachen, die man an Weihnachten unternehmen kann, beispielsweise ein Besuch im „Christmas Wonderland“ bei den Gardens by the Bay. Angeblich nach dem Vorbild europäischer Weihnachtsmärkte kann man dort von Ende November bis Anfang Januar Schlittschuhlaufen, Karussellfahren und die Atmosphäre mit  Lebkuchen, Candy Canes und Zuckerwatte an gemütlichen Feuerstellen genießen. Ist zwar wohl eher an das amerikanische Weihnachten angelehnt, aber der Wille zählt ;) Außerdem gibt es Weihnachtsparaden in der Orchard Road und zahlreiche Events in ganz Singapur.

Weihnachten in Singapur

An Silvester hat mich eine Freundin aus Deutschland besucht und wir haben mit ein paar Leuten von hier auf Sentosa Island auf einer Beachparty ins neue Jahr gefeiert. Ansonsten kann man den Jahreswechsel auch in Marina Bay bei großem Countdown  und Feuerwerk oder in einem der zahlreichen Clubs in der Partymeile Clarke Quay feiern.

Beachparty1

Beachparty 2

Bald geht es mit den Festlichkeiten hier auch schon weiter, denn vom 27. bis zum 30. Januar wird ganz groß das Chinese New Year gefeiert. Und das übertrifft, nach allem was ich bisher so gehört habe, Weihnachten noch mal um Längen. Sogar unsere Dozenten haben uns schon dazu geraten, vorher genügend Vorräte einzukaufen, denn an diesen Tagen haben hier alle Läden geschlossen, damit das Feiern auch wirklich jedem möglich ist. Ich bin ja schon mal echt gespannt und werde natürlich wieder zeitnah Bericht erstatten :)

Bis bald

Lydia :)

Lydia Schmidt zuletzt bearbeitet am 11.01.2017