< zurück zum Blog von Sascha Steffens
< zurück zum Universitätsprofil: Fudan University

Huangshan

Mein Trip über die National Holidays!

Die Yellow Mountains, eine Bergregion die ihren Namen verdient. Wir sind um 6 Uhr los und brauchten unsere 7 Stunden mit dem Bus ins Hongcu Dorf. Ähnlich zu Wuzhen ist es ein Touristengebiet mit Eintritt und allem was dazugehört, dennoch gibt es einen Unterschied, das Dorf hat Einwohner. Durch die Menschen die hier leben wirkte alles viel lebendiger und schöner. An den Hügeln gelegen ist das Dorf recht idyllisch und durch die an die 300 Jahre alten Gebäude auch interessant.

Nach unserem Kurztrip ging es weiter an den Fuß des Berges nach Huangshan in ein kleines Hostel, klein aber leider nicht fein. Eine Nacht haben wir dort verbracht.

Am nächsten Morgen, oder besser in der Nacht, um 3 Uhr ging es los um den Massen zuvorzukommen. Es hat nicht funktioniert. Und so standen wir dort in der Schlange zu den Bussen.

Aber es hat sich gelohnt! Dank der guten Organisation des Travel Clubs der Fudan mit denen wir gefahren sind waren wir dann auf dem Berg. Schön Stufe für Stufe ging es hoch, denn irgendwer hat irgendwann mal die Idee gehabt den kompletten Berg mit Steintreppen auszustatten.

Oben angekommen haben wir dann im Bayiun Hotel übernachtet. Herrlich!

Am nächsten Morgen haben wir uns noch den Sonnenaufgang über den Wolken gegönnt, danach ging es wieder zurück. Der Ausblick… es lohnt sich!

Bis dann!

Travel Association

Sascha Steffens zuletzt bearbeitet am 09.10.2014