< zurück zum Blog von Sascha Steffens
< zurück zum Universitätsprofil: Fudan University

Die ersten Tage in Shanghai

Im Mittelpunkt dieser Woche stand das Ankommen. Am Sonntag nach der Ankunft im Tohee International Students Dorm wurden wir erst einmal auf unsere Zimmer geführt. Die Preise gehen hier von ca. 60 bis 90 RMB pro nacht pro Zimmer. Je nachdem welche Klasse von Zimmer man sich ausgesucht hat. Gewohnt wird in WG's welche recht gut ausgestattet sind. und im 9.ten Stockwerk gibt es auch einen angenehmen Blick über die Stadt. Es gibt jedoch keine Heizung, nur Klimaanlagen.

Das Tohee liegt in guter Lage zur Fudan Universität, welche sich gleich gegenüber auf der anderen Straßenseite befinden. Zudem finden sich in der Umgebung auch jede Menge Foodshops und kleinere Kioske, welche meist noch bis spät in die Nacht geöffnet sind. Essen kann man hier rund um die Uhr. Wer einen resisten Magen hat, kann sich hier auch um 3 Uhr noch bei den Straßenständen etwas rausholen. Auch an Bars und Clubs mangelt es nicht. Durch viele Promotionaktionen kommt man oft recht günstig durch das Shanghaier Nachtleben.

Am Montag wurden einige von uns Fudan-Studenten dann durch die Umgebung geführt, dabei auch zu einem Shopping Gebiet in der Nähe. Im vier stöckigem Walmart haben wir uns dann erst einmal mit allem Notwendigem für uns und unsere Wohnungen eingedeckt. Dabei habe ich auch gleich die Preisunterschiede gemerkt, manches ist teurer und manches günstiger. Das alles hier billiger ist als in Deutschland würde ich nicht sagen. Eine Woche bin ich jetzt hier, und so richtig angekommen bin ich noch nicht.

Building a Home

Sascha Steffens zuletzt bearbeitet am 13.09.2014