< zurück zum Blog von Theresa Bourdick
< zurück zum Universitätsprofil: The University of Newcastle

Studieren an der UON

Da die Uni aufgrund eines Unwetters heute geschlossen ist, habe ich etwas Zeit um euch über das Studium hier zu berichten:

Ich weiß nicht wie das in anderen Studiengängen ist aber bei mir unterscheidet sich das Studium hier sehr vom dem zu Hause. Es ist üblich hier nur 4 Kurse zu belegen, zu denen dann meistens Tutorien und Seminare dazugehören. Das kann manchmal zu Hause dann schwierig mit der Anerkennung sein und da solltet ihr euch unbedingt vorher drum kümmern damit ihr im Nachhinein keine Enttäuschung erlebt. Das Niveau der Kurse empfinde ich nicht als schwieriger als in Deutschland, manchmal sogar eher einfacher also da muss man sich keine Sorgen machen. Außerdem sind die Lehrer und Professoren alle unglaublich nett und pflegen ein viel freundschaftlicheres Verhältnis zu den Studenten als ich das aus Deutschland kannte. Es ist insgesamt alles nicht so förmlich hier, was allerdings nicht heißt, dass es keine Fristen und Abgabetermine gibt, die eingehalten werden müssen. 

Bei der Wahl der Kurse hilft euch der IEC im Voraus, es ist aber auch kein Problem erst vor Ort Kurse zu wählen und nochmal zu ändern. Falls man nach ein paar Wochen merkt, dass ein Kurs doch gar nichts für einen ist, kann man bis zu einem bestimmten Datum (bei uns war es der 31.03) noch aus den Kursen austreten. Wichtig zu wissen ist aber, dass man mindestens drei Kurse machen muss um die Konditionen für das Studentenvisum zu erfüllen.

auf dem Campus

Theresa Bourdick zuletzt bearbeitet am 21.04.2015