< zurück zum Blog von Carolin Nätzer
< zurück zum Universitätsprofil: La Trobe University

Melbourne's Strände und Freizeitmöglichkeiten

Letztes Wochenende war der erste richtig warme Tag in Melbourne, sodass wir entschlossen haben endlich mal an den Strand von Melbourne zu fahren und das Wetter zu genießen. Zuerst sind wir mit der Tram an den Brighton Beach mit seinen berühmten „Beachboxes“ gefahren. Der Strand ist wirklich wunderschön und die vielen kleinen Strandhäuser verleihen dem Strand ein ganz besonderes Flair.

Etwas weiter Richtung Innenstadt beginnt der St. Kilda Beach. Dieser hat eine große Strandpromenade mit einem kleinen Vergnügungspark, dem Luna Park. In diesem kann man Achterbahn fahren und es gibt viele Attraktionen für Kinder. Am St. Kilda Beach werden viele Freizeitmöglichkeit angeboten, wie z.B. Stand-Up-Paddling Kurse oder ein Fahrradverleih, sodass man mit dem Fahrrad die Strandpromenade und gut ausgebauten Fahrradwege entlangfahren kann. Gegen Abend hat man mit Glück auch die Möglichkeit Minipinguine zu sehen. 

Da die La Trobe University eine Partnerschaft mit dem „Carlton Football Club“ pflegt, bekamen wir die Möglichkeit kostenlos ein traditionelles „Australien Football“ Spiel zu erleben. Carlton spielte an diesem Tag gegen St. Kilda und musste am Ende leider eine Niederlage eingestehen, was jedoch die großartige Stimmung der Fans nicht beeinflusste.

 

Neben der Universität bietet auch die „StudentUnion“ viele Aktivitäten an und man kann für A$20 pro Semester auch Mitglied werden. Durch die Mitgliedschaft erhält man viele Rabatte in lokalen Geschäften wie dem Buchladen und Cafés an der Uni aber auch bei Eintrittskarten für das Kino und beim Uni Sport. Jeden Dienstag veranstaltet die „StudentUnion“ auch ein „Free-BBQ“ aber auch Kinoabende mit Popcorn und Pizza oder Unipartys werden regelmäßig durch sie angeboten. In dieser Woche fand zudem die internationale Woche statt, in der Studenten ihre Kultur anhand von Essen, Musik und Tanz vorstellen konnten. Die La Trobe University hat wirklich ein großes Angebot an Freizeitveranstaltungen und die Betreuung für internationale Studenten ist wirklich sehr gut. 

Carolin Nätzer zuletzt bearbeitet am 15.08.2016