< zurück zum Blog von Diana Niederberger
< zurück zum Universitätsprofil: The University of Winnipeg

Die letzte Uniwoche

Jetzt ist die letzte Uniwoche vorbei, das letzte Essay abgegeben und nun heißt es sich auf die Prüfungen vorbereiten. Allerdings starten diese bei mir erst ziemlich spät, d.h. in ca. zwei Wochen. Somit habe ich noch sehr viel Zeit zum lernen.

Ich muss gestehen, dass ich natürlich nicht meine ganze Zeit mit Lernen verbringen werde. Ich nutze einen Teil der Zeit und die günstigen Flüge, um nochmals nach Los Angeles und San Diego zu fahren. Bevor ich dazu komme, erst einmal noch ein kleiner Wochenrückblick.

Wie schon erwähnt musste ich mein letztes Essay abgeben - was sehr viel meiner Zeit in Anspruch genommen hat. Allerdings hieß es dann Freitagnachmittag: Geschafft!

Pünktlich zum ersten Dezember hat nicht weit vom Red River College ein kleiner deutscher Weihnachtsmarkt für dieses Wochenende geöffnet. Natürlich haben wir uns das nicht entgehen lassen. Er war wirklich sehr klein und es war auch sehr witzig zu sehen, wie man sich hier einen deutschen Weihnachtsmarkt vorstellt. Von Topflappen, Schürzen, bis zu lustigen Hütten und Perücken war alles dabei. Auch gab es einen Stand, welcher diverse deutsche Süßigkeiten angeboten hat. Da war schon einiges Gutes dabei. Menoniten haben englische und deutsche Weihnachtslieder gesungen und es schien im Großen und Ganzen den Leuten in Winnipeg zu gefallen. Man darf natürlich nicht von unseren Weihnachtsmärkten ausgehen, diese sind um Welten besser. Zum Schluss haben wir uns noch in der Essecke eine Brezel, Käsespätzle, Bienenstich, sowie Glühwein gegönnt. Der Bienenstich war wirklich sehr gut und auch die Käsespätzle, da diese mal einen anderen Käse und zwar Gouda, anstatt Cheddar oder Mozarella gehabt haben. Die Brezel hat schon etwas älter geschmeckt, da diese vermutlich eingeflogen wurde. Dennoch war es echt ein sehr angenehmer Nachmittag und es tat gut mal wieder etwas Deutsches zu essen. Erstaunlicherweise waren wir so gut wie die einzigen Deutschen dort.

Deutsches Essen

Nun befinde ich mich auf dem Weg nach Los Angeles, um 4 Uhr morgens hieß es für mich aufstehen und ich bin echt froh, wenn dieser Flug überstanden ist. Die Wärme und das Wetter machen aber alles wieder gut. Am Sonntag werde ich mir ein Auto leihen, um die Gegend außerhalb LAs zu erkunden und verschiedene Filmlocations anzuschauen. Am Montag geht es dann in die Show von Conan O'Brien, dem bekannten Late Night Moderator. Auch so ist noch einiges geplant.

In meinem nächsten Blog werde ich dann über die weiteren Ereignisse in LA berichten.

Diana Niederberger zuletzt bearbeitet am 05.12.2017