< zurück zum Blog von Dimitri Hofmann
< zurück zum Universitätsprofil: California State University, Los Angeles

Vorbereitungen

Hi alle zusammen,

heute ist mein vierter Tag in LA und ich habe endlich eine neue Unterkunft wo ich mal etwas Platz für mich habe. Deshalb kann ich die Zeit auch nutzen um mich euch jetzt vorzustellen.

Ich heiße Dimitri Hofmann, bin 25 Jahre alt und studiere Betriebswirtschaftslehre im Bachelor an der Hochschule Ravensburg-Weingarten. Aktuell befinde ich mich im 7. Semester und absolviere hier in LA meine restlichen Wahlfächer und bereite mich auch somit für mein angestrebtes Masterstudium vor.

Vorbereitung

Im April habe ich erst angefangen mich nach Auslandssemestern zu erkundigen, dementsprechend schnell mussten meine Entscheidungen auch fallen da sämtliche Fristen langsam fällig wurden :D Ich würde euch deshalb auf jeden Fall empfehlen es vorher zu planen, es ist zwar möglich aber dafür um einiges stressiger. Um mich überhaupt für das Auslandssemester bewerben zu können, musste ich einen Sprachtest absolvieren. In meinem Fall war es nur ein Lückentext, einige Hörverständnisse und Multiple Choice Aufgaben, sich sehr darauf vorzubereiten bringt also nicht viel, nur die Zeiten sollte man sich vielleicht vorher mal nochmal anschauen bei Bedarf.  Der nächste wichtige Punkt war der Finanznachweis, auch deshalb sollte man sich früher Gedanken machen über ein Auslandssemester. Ansonsten gab es nur ein paar kleinere Dinge zu erledigen, welche das Team von IEC einem auch mitteilt. Überhaupt war das Team von IEC immer ansprechbar und hilft einem bei den Erledigungen und hilft wo es geht. Wenn man alle diese Punkte erledigt  und an IEC gesendet hat, wird die Bewerbung abgeschickt und man kann anfangen auf eine Zusage zu hoffen:)

Nach der Zusage

Nachdem ich meine Zusage erhalten hatte und somit wusste, dass ich jetzt tatsächlich dort studieren kann, fingen die Vorbereitungen erst richtig an. Es musste eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, Kreditkarten beantragt werden, nach Flügen geschaut werden und auch nach Unterkünften. Des Weiteren muss man vor der Einreise in der USA noch eine Impfbestätigungen erledigen falls man diese noch nicht hat. Das dauert alles ziemlich lange, bis alles mal mit der Post kommt und deshalb auch hier der Verweis darauf sich eher früher als später für ein Auslandssemester zu entscheiden. Das Wichtigste ist aber das Visum, welches man beantragen und zu einem Termin zum Konsulat fahren muss. Es ist ziemlich viel bürokratisches Zeug dafür zu erledigen aber sonst geht es eigentlich. Egal, was im Internet für Horrorgeschichten stehen, viel wird bei dem Gespräch nicht gefragt. Mein Gespräch war nach 1 Minute vorbei und mein Kommilitone hat sogar noch weniger gebraucht. Die fragen nur was man macht, wieso dort und ob man danach noch etwas vor hat. Mit der Antwort, dass man seinen Bachelor in Deutschland beenden möchte sind die eigentlich schon zufrieden. Nachdem ich das meiste erledigt hatte war es schon gar nicht mehr so lange bis zum Flug und ich konnte mich auf die kleineren Erledigungen konzentrieren.

Der Flug

Ich habe mich für einen Direktflug mit der SWISS entschieden von Zürich direkt nach Los Angeles und ich würde es auch auf jeden Fall weiterempfehlen!! Der Flug war einfach TOP! Das Personal war freundlich, es gab jede Stunde was neues zu trinken und auf Wunsch auch öfter und es war alles inklusive! Auch das Essen war gut und ausreichend und man bekam regelmäßig etwas zu essen. Der Flug hat ca. 12 Stunden gedauert aber es war ein wirklich sehr angenehmer Flug. Auch ein Fernseher für jeden Sitz mit ca 20 Filmen und auch Serien wie "The Middle" gab es, sodass man auf jeden Fall Beschäftgung hatte wenn man nicht gerade schläft oder isst :D 

Erste Mahlzeit beim Flug nach L.A.
Erste Mahlzeit beim Flug nach L.A.

Die Ankunft

Nach der Ankunft in LA ging beim Flughafen eigentlich alles relativ schnell bis ich auch schon aus dem Flughafen draussen war. Anschließend habe ich mir ein UBER zu meiner Unterkunft gerufen, was ja ziemlich schnell geht, und war auch schon im Hostel. Da ich bereits vorher jemanden kennengelernt habe mit dem ich zur gleichen Uni gehen werde, haben wir uns zusammengetan und die Tage zusammen verbracht. Es ist jedoch ratsam sich vorher gut zu erkundigen, wo die Unterkunft ist, meine war leider die ersten 2 Tage in nicht so einer tollen Gegend und sie war ziemlich weit von der Uni entfernt :/  Jetzt habe ich dafür aber eine in der Nähe der Uni und dort ist alles viel schöner und ruhiger :) 

Die Uni

Da unsere Orientation week erst morgen anfängt, kann ich noch nicht allzu viel über die Uni berichten. Ich war jedoch mit meinem künftigen Kommilitonen heute dort und wir haben uns mal einen groben Überblick verschafft wo alles ist. Die Uni ist relativ groß und es gibt auch einen Fußballplatz und Baseballplatz und sämtliche Basketball und Tennisplätze. Auch die Kantine ist gut, hier findet man einige Fastfoodketten wo man sowohl Salate als auch Burger oder gar Sushi kaufen kann, es ist jedoch mit im Schnitt 8-10$ pro Bestellung nicht gerade billig auf Dauer. Alles in allem macht die Uni einen guten und modernen Eindruck, aber ich werde euch die Tage, wenn ich einige Vorlesungen hatte mehr davon berichten.

Ja... ich glaube für den Anfang reicht das als Einstieg und ich melde mich dann die Tage wieder :) 

Bis bald Deutschland!

 

PS: Falls Ihr Fragen an mich habt könnt ihr mir gerne in der Facebookgruppe : "Studieren in Kalifornien | IEC " schreiben und ich versuche Sie dann zu beantworten :) 

Dimitri Hofmann zuletzt bearbeitet am 14.08.2018