< zurück zum Blog von Anne-Katrin Ziegan
< zurück zum Universitätsprofil: Southampton Solent University

Auf in ein neues Abenteuer!

Hey! Hallo ihr Lieben, mein Name ist Anne, ich bin 27 Jahre und studiere Interaktive Medien an der FH in Augsburg. Ab September 2017 bin ich für ein Semester in Southampton (England) Zuhause und berichte euch von meinem Alltag dort und den spannenden Erlebnissen in meiner Freizeit.

Anne on Tour

Mein Auslandssemester in Southampton

In 10 Tagen geht für mich der Flieger nach England und um ehrlich zu sein, ist bis auf die Anmeldung und Organisation mit der Universität alles recht chaotisch. Das liegt aber daran, dass ich meinen Auslandsaufenthalt sehr kurzfristig geplant habe. Ende März habe ich mich erst informiert, wann ich ins Ausland kann und was ich dafür alles tun muss. Dass es etwas unkoordiniert ist, liegt vermutlich auch daran, dass ich in den letzten Jahren gemerkt hab, dass ich mich auf Reisen lieber überraschen lasse und nicht so viel exakt plane! Ist mittlerweile eine Macke von mir geworden. Das ist zwar manchmal etwas verplant, hat aber auch regelmäßig viele positiven Überraschungen im Gepäck, die ich wohl sonst nie erlebt hätte. 

Ich starte in den kommenden Wochen in mein drittes Semester und bin auch die erste in meinem Studiengang, die sich so früh in ein Auslandssemester wagt. Deshalb war es erst einmal auch gar nicht klar, ob ich bereits im 3. Semester an einer anderen Universität studieren darf. Dank IEC konnte ich aber als Free Mover 5 Monate vor Semesterstart noch recht einfach und problemlos einen Aufenthalt an einer ausländischen Uni organisieren.

Bisher steht also die Anmeldung der Universität, meinen ersten Flug hab ich vor kurzem gebucht und eine Unterkunft hab ich vorerst für 2 Wochen über AirBnB. Ich hatte die Möglichkeit mich für einen Wohnheimplatz in Southampton einzuschreiben, das hab ich aber dann doch nicht wahrgenommen, da es mir zu teuer war (vermutlich weil ich recht spät dran war). Jetzt möchte ich mich vor Ort nach einer Wohngemeinschaft umschauen. Ob das funktioniert und wie viel Erfolg ich hiermit hab, lasse ich euch natürlich wissen. Aufgrund eines Studiums in Europa fallen einige sonstige Erledigungen, wie Krankenversicherung und Visum weg, das erspart etwas Arbeit.

 

Warum die Southampton Solent in England

Da ich mit meinem Wunsch eines Auslandsaufenthaltes für kommendes Wintersemester zeitlich spät dran war, war die Auswahl an Universitäten wegen der Bewerbungsfristen recht eingeschränkt. Spanien oder England stand hoch im Kurs, da aber mein Spanisch noch sehr ausbaufähig ist ;) und ich froh bin mein Englisch wieder aufzufrischen, entschied ich mich für England. Drei Universitäten kamen hierfür in Frage. London, Southampton und Newcastle. London liegt leider finanziell gesehen ein bisschen über meinem Budget und Newcastle legt einen verrückten Dialekt an den Tag, den ich dann doch vermeiden wollte. Weil die Southampton Solent auch sonst mit guter Kritik, toller Lage und mildem Klima im Winter überzeugen konnte, ist die Entscheidung für mich gefallen.

 

Bewerbung mit IEC

Bei der Bewerbung mit IEC für das Auslandssemester war ich positiv überrascht, wie einfach es ist sich als Free Mover an einer ausländischen Uni zu bewerben. Das hat aber auch sicher mit der guten Organisation und Hilfsbereitschaft von IEC zu tun. Ich konnte mich jederzeit an meine Beraterin wenden, die mich bei Fragen zu Unterlagen und Abläufen unterstützt hat. Für meine Universität in England musste ich dessen Bewerbungsformular ausfüllen und zusätzlich das Infoformular von IEC. Gemeinsam mit dem Academic Record meiner bisherigen Hochschule, Kopie meines Ausweises, ein Sprachnachweis und einem Referenzschreiben meines Professors auf Englisch übergab ich alle Bewerbungsunterlagen an IEC, die dann alles weitere für mich erledigt haben. 


Ich freue mich schon, euch von meinem Aufenthalt in Southampton zu erzählen, ich werde euch regelmäßig von meinem Abenteuer berichten.

Anne-Katrin Ziegan zuletzt bearbeitet am 07.09.2017