< zurück zum Blog von Anne-Katrin Ziegan
< zurück zum Universitätsprofil: Southampton Solent University

Ausflug zu den Old Harry Rocks

Letztes Wochenende gab es für mich den ersten richtigen Ausflug außerhalb Southamptons. Bisher war es einfach kaum möglich viel zu unternehmen und Dinge in der Umgebung anzuschauen, weil für die Uni viel zu tun war. Für diesen Tag haben wir zusammen in einer Gruppe, bestehend aus 5 Leuten ein Auto gemietet und haben die nicht weit gelegene Küste von Südengland in der Nähe von Studland erkundet.

Es ist recht einfach ein Auto für ein paar Tage anzumieten und damit ein paar schöne Flecken Englands anzuschauen. Pro Tag kostet ein kleines Auto circa £30 (zuzüglich Benzin und £30 extra falls man unter 25 Jahre ist). Dazu kommt noch eine Kaution von £250 die man natürlich zurück bekommt, wenn das Auto ohne Schaden abgegeben wird.

 

Die Old Harry Rocks sind zwei berühmte Kreidesäulen auf der Halbinsel Isle of Purbeck an der Südküste von England. Sie stehen 2 km östlich von Studland. Old Harry ist ein Name für den Teufel. An der Südküste Englands erstreckt sich ein 155 Kilometer langer Küstenstreifen, der als erste Naturlandschaft in England von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde.

Mit 4 weiteren Foto- und Filmbegeisterten Austauschstudenten ging es also für einen Tag an die Küste von England. Wir hatten wahnsinnig viel Glück mit dem Wetter, es war zwar etwas windig (normal an der Küste) aber die Sonne hat uns den Tag versüßt und der Sonnenuntergang war atemberaubend. Es war schön mit so vielen Fotografen und Videographen unterwegs zu sein, weil wir schon innerhalb der letzten Wochen gemerkt haben, dass wir eine tolle Truppe sind und auch an dem Tag unsere Leidenschaft teilen konnten. 

Nach dem anstrengenden und doch etwas kalten Tag war es schön abends in einem gemütlichen Pub einzukehren und bei offenen Kamin ein leckeres Abendessen zu verschlingen bevor es die 1,5 Stunden mit dem Auto zurück ging.

Anne-Katrin Ziegan zuletzt bearbeitet am 13.11.2017