< zurück zum Blog von Moritz Schmehling
< zurück zum Universitätsprofil: Griffith University Brisbane

Der Nathan Campus

Der Campus im Süden Brisbanes, ca. 10-20 Fahrminuten von South Bank entfernt, liegt inmitten einer schön bewachsenen Buschlandschaft. Die Busse 120, 125 und 135 fahren regelmäßig zum Campus, wobei letzterer der schnellste ist. Wer im „College“, dem Studentenwohnheim am Campus, lebt hat nur wenige Gehminuten zu seinen Vorlesungen.

Campuseingang

Der Campus ist, neben Vorlesungssälen, gut ausgestattet mit allem was man für den Unialltag benötigt. Unter anderem gibt es ein Postoffice der australischen Postgesellschaft, welches auch Schreibwaren und Getränke anbietet, einen Friseur, ein  STA Reisebüro (falls mal die Lernmotivation fehlt ;-) ), diverse Imbissbuden, darunter einen Inder (der leider nicht wirklich empfehlenswert ist, was indische Professoren auch gerne mal erwähnen), einen Vietnamesen und zwei Cafés. Da der Campus etwas abgeschieden liegt, fehlt leider ein kleiner Supermarkt – ungünstig für alle die im College wohnen. Essen und Getränke am Campus sind trotz der hohen Studiengebühren nicht wirklich günstig. Für einen Kaffee zahlt man zwischen 4-4,40 $, eine Flasche Wasser gibt’s für 3 $, einen Snack wie bspw. ein kleines Sandwich oder einen Muffin für 5-7 $. Das liegt aber vermutlich auch an den hohen Gehältern der Angestellten. Als Student kann man sich für einen Job am Campus bewerben und bekommt um die 30 $ / Stunde. Super finde ich die Studentenverbindungen, die immer etwas anbieten. Alle zwei Wochen gibt es Gutscheinen mit denen man für 5 $ eine Pizza + Getränk bekommt, Foodtrucks kommen an den Campus und bieten vergünstigt, oder teilweise kostenlos Essen an. Allgemein werden von den Studentenverbindungen auch außerhalb der Uni viele Aktivitäten wie Abendveranstaltungen, Klettern, Bowlen etc. vergünstigt oder meist kostenlos angeboten. Weiterhin gibt es ein Fitnessstudio am Campus (leider nur bis 21 Uhr geöffnet, Sonntags nur bis 17 Uhr). In der Mitgliedschaft ist auch der Zutritt zum Pool sowie zur Squashhalle am Mt Gravatt Campus enthalten, welcher sich neben dem Nathan Campus befindet und schnell mit dem Bus erreichbar ist.

Obwohl ich am Nathan Campus keinen Kurs habe bin ich dort meist in der Bibliothek und schreibe meine Assignments oder erledige meine Readings. Die Bibliothek ist sehr modern. Jeder Computer ist technisch auf dem neusten Stand. Es gibt viele bequeme Sitzmöglichkeiten, Gruppenräume mit großen Bildschirmen um bspw. etwas präsentieren zu können sowie stille „Areas“ in denen man sich ungestört zurückziehen kann. Ein super Angebot ist auch der kostenlose Laptopverleih: Wer keinen eigenen hat kann sich einfach ein Notebook am Empfang der Bibliothek ausleihen und abends wieder zurückgeben. Die Vorlesungssäle sind modern, wobei ich keinen wirklichen Vorteil zu den Sälen an deutschen Unis feststellen kann – eben zweckmäßig eingerichtet ;-).

Über die Kurse an der Griffith University berichte ich in meinem nächsten Beitrag!

Campusheart

Moritz Schmehling zuletzt bearbeitet am 22.08.2017