< zurück zum Blog von Gaetano Vasta
< zurück zum Universitätsprofil: Murdoch University

Anreise in Perth

Am Flughafen in Perth konnte ich durch Vorlage meines deutschen Reisepasses und einem zuvor ausgefüllten Fragebogen problemlos und ohne Wartezeit einreisen. Von Rob, einem Mitarbeiter der Universität, wurde ich am Flughafen äußerst freundlich empfangen und in das Studenten- Village gebracht. Über die Studentenvereinigung „Murdoch Guild“ könnt ihr euch für den shuttle Service zuvor kostenfrei anmelden. Solltet ihr wie ich im Wintersemester an der Murdoch University studieren, ist bei der Ankunft in Perth im Juli Winter und die Temperaturen können nachts bis auf 3 Grad abfallen. Ich war froh, vorbereitet zu sein und warm angezogen in Perth anzukommen.

Bankkonto: In der Filiale der UniBank kann ein australisches Studenten- Konto auf dem Campus kostenfrei eröffnet werden. Beim Bezahlen in Geschäften oder Onlineleistungen und Abheben von Bargeld fallen mit einem Konto der Unibank im Gegensatz zu den meisten deutschen Kreditkarten keine Kosten an. Zum Eröffnen des Kontos benötigt ihr euren Studentenausweis, Reisepass, Steuernummer, Kopie des Visums und den Mietvertrag.

Busfahrkarte (Smart Rider): Um in Perth vergünstigt die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen zu können, habe ich mir am ersten Tag einen Studentenausweis und eine Smart Rider Chipkarte ausstellen lassen. Durch Verknüpfen der Smart Rider Karte mit eurem Studentenausweis und eurem Bankkonto, bekommt Ihr einen Rabatt von ca. 60% des Normalpreises. Der ÖPNV ist damit sehr günstig und für umgerechnet einen Euro könnt Ihr zum Strand oder in die Stadt fahren. Beim Ein- und Aussteigen wird die Chipkarte an ein Lesegerät gehalten und der Fahrpreis wird von eurem 20 Euro automatisch nachgeladenen Guthaben abgezogen.

Handykarte: Die größten Mobilfunkanbieter in Perth sind Telstra, Optus und Vodafone. Das günstigste Preis- Leistungs- Verhältnis für Prepaidkarten bietet Optus. Für 18 Euro können in den ersten vier Monaten 35 GB Datenvolumen erworben werden.

Lebensmittel: Einkaufe können vom Studentenwohnheim aus leicht erledigt werden. Ein nahegelegenes Shoppingcenter ist mit dem Bus in 5 Minuten zu erreichen. Wie in Deutschland auch sind die Lebensmittel hier im Aldi am günstigsten. Die Preise und das Angebot im australischen Aldi sind vergleichsweise identisch mit dem Aldi in Deutschland. Da ich hauptsächlich frische Mahlzeiten, wie Porridge am Morgen und z.B. Hähnchen mit Reis und Gemüse am Mittag/ Abend zubereite, fallen pro Woche nur ca. 60 Euro für Lebensmittel an.

Küchenutensilien und Bettwäsche: Gebrauchte Küchenutensilien können für 50 Cent pro Gegenstand im Büro des Village erworben werden. Je früher Ihr Anreist, desto größer ist die Auswahl an liegengebliebenen Utensilien aus dem letzten Semester. Meine Bettwäsche habe ich von zuhause mitgebracht. Solltet ihr nicht genug Platz im Koffer haben, könnt ihr die Bettwäsche auch für ca. 50 Euro vor Ort im Shoppingcenter erwerben. Ich empfehle, die Bettwäsche nicht vom Village zu mieten. Ihr bekommt gebrauchte Bettwäsche und bezahlt mehr, als wenn ihr euch eigene kauft. Um Platz im Koffer für Geschenke zu schaffen, werde ich meine Bettwäsche später spenden.

So viel zur Ankunft und den ersten Vorbereitungen in Perth.

Gaetano Vasta zuletzt bearbeitet am 02.09.2019