< zurück zum Blog von Patrick Zimmerer
< zurück zum Universitätsprofil: Hawai'i Pacific University

The End of the Semester – “Finals Week”

Aloha,

5 Einträge allesamt über Kauai und viele Abenteuer. Habe ich euch neidisch gemacht? Wenn ja, bitte entschuldigt! Dafür kommt jetzt etwas über die Uni, die Finals Week und was danach so kam.

Shaka at Waikiki Beach

„Eigentlich“

Eigentlich“ beschreibt die beiden letzten Wochen meines Semesters an der HPU ganz gut. Denn eigentlich, finden die Examen in der letzten Woche des Semesters – dieses Jahr vom 4.12.-9.12. statt. Das war bei mir allerdings nur in einem Kurs der Fall. Denn die anderen habe ich bereits eine Woche früher abgeschlossen – eigentlich! Aber der Reihe nach…

Im Online-Kurs Global Human Ressource Management hatte ich das Final Exam bereits einige Wochen zuvor erledigt, sodass ich eigentlich in der vorletzten Semesterwoche bereits alles erledigt hatte. Eigentlich, weil dann doch noch ein Assignment angekündigt wurde. Naja, das habe ich dann auch noch hinter mich gebracht.

In Entrepreneurship, hatten wir uns im Kurs nach etwas Verwirrung darauf geeinigt, dass unser individueller Business Plan am 28.11. fällig ist. Am gleichen Tag sollte dann auch das Examen stattfinden. Dadurch waren wir auch in diesem Kurs eine Woche früher fertig.

In Digital Innovation sah das ganze etwas anders aus. Hier war bis zum 9.12. noch folgendes zu tun: ein Take-Home-Exam, eine Gruppenarbeit und ein Assignment. Also einiges an Arbeit – eigentlich. Denn ich hatte das Assignment bereits eine Woche zuvor geschrieben und abgeschickt. Auch bei unserem Gruppenprojekt waren wir so gut wie fertig. Das Examen wurde am 4.12. gepublished. Am gleichen Tag habe ich das dann auch bearbeitet und eingereicht. GOOD BYE HPU!

Let's become certiefed

Fertig mit der Lernerei – eigentlich

Ich hatte mich dazu entschlossen meinen Open Water Diver zu machen. Zusammen mit Pia, ebenfalls Visiting Student aus Deutschland, hatte ich den Termin für vier Boat Dives auf den 8. und 9.12. gelegt. Bis dahin mussten wir allerdings insgesamt 5 Theorieprüfungen absolvieren. Wir mussten also das eLearning Material durcharbeiten. Nicht schwer, aber eben einiges zum Lesen.

Freitags ging es dann zunächst in einen Pool um die nötigen Skills zu üben. Das konnten wir relativ abschließen und am Nachmittag ging es in den Ozean zu unseren ersten beiden Tauchgängen.

Das Highlight direkt beim ersten Tauchgang

Direkt beim ersten Tauchgang schwamm eine Schildkröte – ca. 80 cm Panzerdurchmesser – etwa einen Meter unter mir. Die 3 folgenden Tauchgänge waren natürlich auch überaus toll, aber konnten das nicht mehr steigern. Am Samstag gegen 18 Uhr waren Pia und ich dann offiziell certified Open Water Divers.

So, das nächste Mal melde ich mich dann von Big Island aus. Denn: gerade sitze ich mit Markus am Flughafen in Maui.

Schaut also mal wieder rein, vier Tage Maui haben Abenteuerpotenzial!

Aloha

 

Patrick Zimmerer zuletzt bearbeitet am 16.12.2017