< zurück zum Blog von Steve Burkhardt
< zurück zum Universitätsprofil: University of Victoria

Ottawa: Hauptstadt mit Stil

Ottawa habe ich von Toronto aus mit dem Greyhound Bus erreicht. Die Fahrt dauert etwa 4.5 Stunden und kostet bei Online-Buchung zwischen $40-50 (one-way). Man kann die Zeit schon gut mit aus dem Fenster gucken rumkriegen. Anfang Oktober leuchtet alles in kräftigem Gelb und Rot. Ein toller Anblick.

Führung durch das Parlament

Mein Hauptziel in Ottawa war, eine Führung im Parlament zu machen. Die Führungen sind kostenlos und werden jede Stunde in Englisch und Französisch angeboten (Dauer ca. 45 Minuten). Die Tickets werden allerdings auf „First Come First Serve“-Basis vergeben. Man sollte also bis spätestens 10 Uhr morgens bereits seinen Platz in der Schlange vor dem Ticket Office gefunden haben. Ich hatte noch etwas Zeit bis meine Führung begann und hab mir das Fahrrad von meinem Gastgeber (Couchsurfing) geschnappt und mir ein wenig die Gegend angeguckt.

Alles um den Parliament Hill ist sehenswert, das Fairmont Hotel, der Park mit Blick aufs Parlament, ein Fußgänger- und Fahrradweg entlang des Ottawa-Rivers. Die kanadische Regierung geizt nicht mit der Erhaltung der Gegend um das Parlament. Es ist alles sehr gut zu Fuß zu erreichen.

Nach den umfangreichen Sicherheitskontrollen ging dann die Führung los. Auch innerhalb des Parlaments wird alles streng überwacht. Man muss immer in einer Gruppe bleiben, sonst wird man vom Sicherheitsdienst rausgeschmissen. Bestandteil der Führung sind zwei Kammern des Parlaments, die wunderschöne und gut erhaltene Bibliothek (das Gebäude ist vor etwa 100 Jahren nach einem Brand fast völlig zerstört worden) und zum Schluss der Peace Tower mit Ausblick auf die Stadt. Es lohnt sich sehr.

Chillen auf der Wiese vor dem Parliament of Canada

Steve Burkhardt zuletzt bearbeitet am 05.10.2015