< zurück zum Blog von Merve Özyurt
< zurück zum Universitätsprofil: Kwantlen Polytechnic University

Raincouver?

Das Wetter ist immer ein großes Thema bei den Kanadiern. Es gibt etliche Klischees über kanadisches Wetter, deshalb möchte ich euch dieses Mal etwas über das Klima in Vancouver erzählen. Kanada wird schließlich immer mit Schnee und Minusgraden assoziiert. Natürlich trifft das auf den Großteil Kanadas zu, jedoch nicht auf Vancouver. Wieder ein Grund, der für Vancouver spricht ;-)

Als ich im September in Vancouver angekommen bin, waren es noch angenehme 20-25 Grad. Den ganzen September hatten wir fast nur Sonnenschein! Schwer zu glauben, aber ich bin sogar etwas braun geworden haha...In der Zeit habe ich nämlich alle Sehenswürdigkeiten besichtigt, zu welchen man gutes Wetter braucht. Darüber habe ich ja schon im zweiten Blog berichtet.

Je näher der Oktober ranrückte, desto weiter gingen die Temperaturen runter bis zu 15-20 Grad. Wir hatten einen wunderschönen goldenen Oktober, hier auch Indian Summer genannt. Das war definitiv die schönste Zeit für mich. Ich kann nicht viel dazu sagen, seht einfach selbst! In dieser Zeit sollte man wirklich jede Möglichkeit nutzen um sich dieses Spektakel anzuschauen!!

Nachdem ich ein unvergessliches "fall foliage" erlebt habe, stand der November vor der Tür. Ich habe ehrlich gesagt nur Regen erwartet, aber ich bin einfach nur beeindruckt. Sogar der November war so farbig und nicht allzu kalt, auch wenn es mehrere Regentage gab. Sobald die Sonne scheint, macht sich gefühlt ganz Vancouver auf den Weg in die Natur. Da können mich auch keine Assignments oder Midterms zu Hause halten! Wir haben gerade Ende November und wir hatten heute Sonnenschein und milde 12 Grad, also wer kann da noch das Wetter als Gegenargument für Kanada nutzen?! Ich finde sowieso, "schlechtes Wetter" ist relativ. Wie sagt man so schön? Some people feel the rain, others just get wet. 

 

Ich freue mich wirklich sehr auf den Dezember. Langsam verwandelt sich die Stadt schon in ein Winterwunderland... Ich bin gespannt, was es dann noch zu erleben gibt. Wer weiß, vielleicht erlebe ich auch noch etwas Schnee.

Merve Özyurt zuletzt bearbeitet am 20.11.2018