< zurück zum Blog von Laura Mäntele
< zurück zum Universitätsprofil: Hawai'i Pacific University

Über Feiern, Alkohol und Partys

Was wäre unser geliebtes Studentenleben ohne die ein oder andere Party und eine Menge billigem Fusel? Richtig – nur halb so schön! Da ich schon immer ein Schisser war und in meinem ganzen Leben keinen Club mit falschem Ausweis betreten habe, entschied ich mich also erst mit 21 mein Auslandssemester anzutreten. Schließlich will ich hier voll auf meine Kosten kommen. Ich kann es, um ehrlich zu sein, nicht nachvollziehen, im Studium in die USA zu gehen und noch keine 21 Jahre alt zu sein. Geht man in einen Club oder eine Bar (auch Karaoke Bars) muss man in Hawaii auf jeden Fall immer den Ausweis vorzeigen. Klar sind hier manche Security Guards gründlicher als andere, aber kontrolliert wird man immer! Auch das Thema Underage Drinking wird hier sehr ernst genommen. Auf dem Campus ist Alkohol verboten (Tragisch oder?) und auch am Strand darf man eigentlich nicht trinken. Dazu kann ich euch sagen, dass Alkohol und Strand sich zum Glück doch vereinbaren lassen, wenn man ein paar Vorsichtsmaßnahmen trifft und immer ein wachsames Auge hat.

Wollt ihr in Waikiki feiern gehen, hab ich natürlich ein paar Tipps für euch. Jeden Dienstag geht’s im „Mooses“ bei der $1-Party heiß her. Ein super Ort, um viele Internationals der HPU kennenzulernen. Aus diesem Grund lohnt es sich, gerade in den ersten Wochen dort vorbei zu schauen. Wie überall in den USA ist es üblich, schon gegen 9-10 feiern zu gehen, da die Clubs meist gegen 2 bzw. 3 Uhr nachts dicht machen. Nicht erschrecken, die Drinks kosten dienstags zwar (fast alle) nur $1, der Eintritt ist mit $10 jedoch ein bisschen happig…

Das Mooses ist ein klassischer Studenten Club und es ist tatsächlich nicht ungewöhnlich, dass Leute direkt vom Strand kommen und in FlipFlops und Strandlook Party machen.

Schild im Mooses

Eine einzigartige Location zum Feiern in schickerer Umgebung ist „Sky Waikiki“, ein Club im Herzen Waikikis, der aus dem 16. Stockwerk eines Hochhauses einen tollen Blick über die Stadt bietet.

Aussicht Waikiki Sky

Ich habe euch ja bereits erzählt, dass vieles auf Hawaii überdurchschnittlich teuer ist. Was Alkohol anbelangt finde ich die Preise jedoch recht human. Das gilt jedoch nicht für Restaurants. Hier ist es normal für ein kleines Bier gut und gerne $6 zu bezahlen, während man im Supermarkt ganz normale Preise hat.

Ein kleines Highlight sind jedes Mal aufs neue die klassischen amerikanischen House Partys! Freundet euch mit ein paar Sportlern an und ich kann euch versprechen es gibt jede Woche eine neue Party zum steil gehen!

Fröhlichen Aloha-Friday und viele Grüße von der Insel,

Eure Laura

IEC Ambassador Laura Mäntele
IEC Ambassador Laura Mäntele

Laura Mäntele zuletzt bearbeitet am 27.10.2018