< zurück zum Blog von Annelie Voland
< zurück zum Universitätsprofil: Griffith University Brisbane

Whale-Watching and Stradbroke Island

Whale- Watching- Tour

Hast du schon einmal Wale gesehen? Wale, die springen, ihren massigen Körper aus dem Wasser heben und sich wieder hineinfallen lassen? Tausende von Kilos, die durch das Wasser gleiten, anmutig und elegant. Es ist ein Schauspiel, wie sie mit den Booten spielen, ihnen folgen.

Heute waren wir also auf der Whale- Watching- Tour. Organisiert wurde diese vom „Student- Guild“ in der Uni, daher bezahlten wir nur 50AUD für eine komplette Tagestour mit Verpflegung.

Der Tag begann schon 5:45am damit wir pünktlich 8:00am am Hafen zu sein konnten. Von dort aus stiegen rund 120 Personen auf ein großes Boot, es gab Kaffee, Tee und Gebäck und uns wurde die junge Crew vorgestellt. Ausgerüstet mit Reisetabletten gegen Übelkeit ging es raus aufs Meer. Direkt gegenüber von Surfers Paradise hatten wir eine einzigartige Aussicht auf die Skyline der Gold Coast und die ersten Wale bekamen wir schnell vor unsere Kamera. Es war toll, besonders weil das Wetter so gut mitspielte und auch die Wale relativ aktiv waren. Nach drei Stunden ging es zurück zum Hafen. Wir blieben auf dem Boot, um den zweiten Teil unserer Tour anzutreten. Es ging nach Stradbroke Island, eine Insel vor Brisbane. Mit dem Boot vorbei an den größten Villen, die ich je in meinem Leben gesehen habe, hielten wir an einer kleinen Anlegestelle. Es fühlte sich etwas nach „Hawaii“ an. Palmen, Hütten, Musik. Es fehlten nur noch die tanzenden Mädchen mit Blumenketten. ;-)

Auf Stradbroke Island bekamen wir ein tolles Mittagessen und hatten anschließend zwei Stunden Freizeit um uns Wasserspielzeuge zu leihen, Jet Ski, Wasserski oder Kajak zu fahren, die Insel zu erkunden oder einfach am Strand zu entspannen. Zwei Mädels und ich wollten eigentlich eine kleine Buschtour machen, die wir nach genau 200metern abbrachen. Als uns ein ca. 1,5 m großer Lace monitor (Buntwaran) über den Weg lief. Das ist ein Echsen-ähnliches Tier, mit langer Zunge und langem Schwanz. Wir, nur mit Flip Flops, kurzer Hose und Bikini ausgerüstet, drehten uns nur noch um und machten uns dann doch am Strand breit.

Am Nachmittag ging es dann mit dem Boot zurück zum Hafen und nach vielen Stunden Sonne und Abenteuer fielen uns doch die Augen zu. Am Hafen angekommen, konnten wir uns noch das Farbspiel des Sonnenunterganges anschauen.

Ein toller Tag, mit vielen aufregenden Erlebnissen, die ich wohl nicht mehr so schnell vergessen werde! Australien- das Land der Abenteuer!

See ya!

Whale- Watching

Annelie Voland zuletzt bearbeitet am 08.09.2013