< zurück zum Blog von Dominique Spanier
< zurück zum Universitätsprofil: Griffith University Gold Coast

Wohnen in Australien

Wohngebiet

Heute möchte ich euch Informationen über das Wohnen in Australien geben. Zuerst solltet ihr euch überlegen an welchem Campus ihr studieren wollt. Ich habe ausschließlich Kurse am Gold Coast Campus rausgesucht. Ich kann euch nur empfehlen, Kurse an einem Campus zu wählen, da die einzelnen Fakultäten sehr weit auseinander liegen. So machen es grundsätzlich auch alle anderen internationale Studenten, kenne niemanden der zwischen den einzelnen Orten pendelt.

Ich wohne in Parkwood, ein Wohngebiet in der Nähe von der Universität. Von dort aus kann man zu Fuß zur Uni laufen. (ca. 20 Minuten) Aber auch Busse fahren in diesem Gebiet zur Uni. Mir war es wichtig Fahrtkosten zu sparen und deswegen habe ich mich gegen einen Wohnort entschieden, bei dem man auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist.

Front

In Parkwood findet man ausschließlich Mehrfamilienhäuser. Ich wohne mit drei weiteren Personen in einem sehr gut ausgestatteten Haus, welches über 4 Zimmern, 1 Arbeitszimmer, 2 Bädern, 1 Wohnküche, 1 Wohnzimmer, Doppelgarage, Terrasse und Pool verfügt. Die Mietkosten in Australien sind wöchentlich zu zahlen.

Hinterhaus

Pool

Für das Haus müssen wir $ 595 bezahlen. Wir haben die Kosten nach Zimmergröße aufgeteilt. Ich zahle wöchentlich $ 135 (inkl. Internet). Die Stromkosten werden extra abgerechnet. Wie viel das sein wird, kann ich momentan noch nicht abschätzen. Meine Wohnkosten sind im Vergleich zu anderen Studenten eher gering.

Mein Zimmer

Küche

Um euch noch eine andere Wohnmöglichkeit zu nennen, habe ich mich bei anderen internationalen Studenten umgehört, die im beliebten Surfers Paradise wohnen. Ich muss zugeben, diese Wohngegend hat natürlich seinen ganz eigenen Flair. Surfers Paradise ist ein Strandabschnitt an der Gold Coast. Wenn man dort wohnt, dann ist eine Wohnung mit Strandblick definitiv safe. Ihr könnt euch Surfers Paradise ungefähr wie Miami vorstellen. Eine Menge Hochhäuser prägen diese Gegend.

surfers

Die meisten internationalen Studenten leben in einer dieser Hochhäuser in Apartments. Häufig teilen sich 2 Personen ein Zimmer, da das wohnen nicht gerade günstig in Surfers ist. Im Schnitt bezahlt man für ein Zimmer für 1 Woche rund $ 220-250. Im Preis ist dann aber auch alles inbegriffen. (Strom, Internet und wenn man Glück hat sogar ein Zimmerdienst) Viele dieser Hochhausanlagen verfügen über einen Pool, Fitnessstudio oder Speisesäle. Man kann sich das prinzipiell wie eine Hotelanlage vorstellen. Ein kleiner Nachteil für mich persönlich ist, dass man auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist und dadurch wieder zusätzliche Kosten auf einen zu kommen. Man kann mit dem Bus oder mit einer Straßenbahn (Tram) zur Uni fahren, die Anbindung ist gut und schnell. Je nachdem wo genau man in Surfers wohnt braucht man im Schnitt 15-25 Minuten. Als Griffith Student hat man die Möglichkeit vergünstigt zu fahren. Man kauft sich eine Fahrkarte (goCard) für $ 20. ($10 kostet die Chipkarte und die anderen $ 10 werden auf die Karte geladen) Hat man sich die Karte gekauft (möglich am Griffith Campus im Griffith Shop) muss man online die Karte freischalten. Nach ca. 24 Stunden ist die Karte einsatzbereit. Wichtig ist, dass ihr eure Daten der Uni bei der Registrierung angibt, damit ihr die 50% Preisnachlass für jede Fahrt bekommt. Pro Fahrt müsst ihr mit $ 2 in den `peak Zeiten` rechnen. (außerhalb dieser Zeiten $ 1,50)

Ich denke grundsätzlich haben beide Wohnoptionen Vor- und Nachteile. Ihr müsst es einfach von eurem Budget und euren persönlichen Vorlieben abhängig machen. Ich kann mich leider nicht festlegen welche Wohnsituation ich am besten finde. Für mich ist die Tatsache in Australien zu wohnen/leben einfach schon das Beste.

Dominique Spanier zuletzt bearbeitet am 13.08.2016