< zurück zum Blog von Christian Riedel
< zurück zum Universitätsprofil: Fudan University

Mobilität und Transport

Wenn ihr euch entscheidet ein Semester an der Fudan zu studieren, dann müsst ihr auf jeden Fall keine Angst haben in dieser riesigen Stadt nicht vom Fleck zu kommen. Solltet ihr während des Tages am Flughafen in Shanghai landen, organisieren die Programmverantwortlichen einen Airport Pickup für Euch. Das ist für´s Erste auch ganz gut, da ihr euch dann samt Sack und Pack erstmal keine Sorgen machen müsst, wie ihr ins Studentenwohnheim gelangt.

In den ersten Tagen könnt ihr euch dann eine Public Transportation Card besorgen mit der Ihr U-Bahn, Bus, Fähre und sogar Taxi fahren könnt. Letzteres empfehle ich persönlich aber mit „normalem Geld“ zu bezahlen, da sonst de Karte doch relativ schnell wieder leer ist bzw. ihr mehr Geld auf der Karte halten müsstet. Taxi fahren ist verglichen mit europäischen und vor allem mit deutschen Preisen sehr günstig. Der Grundpreis liegt zwischen 2 € und 3 €, abhänging von der Tageszeit. Vom Stadtinneren bis zum Studentenwohnheim sind es meist nicht mehr als 5 -7 € für die gesamte Fahrt. Ein Tipp ist dem Taxifahrer auf chinesisch zu erklären wo ihr hin wollt bzw. wenn möglich sich sogar auf chinesisch unerhalten. Somit zeigt ihr Ortskenntnisse und es wird euch keine ungewollte „Stadtrundfahrt“ unterjubelt. Keine Panik nach den ersten chinesisch Stunden sollte das kein Problem sein ;-).

Für eine Busfahrt bezahlt ihr je nach Haltestelle 1 oder 2 Kuai (entspricht zur Zeit weniger als 50 cent). U-Bahn Fahrten berechnen sich nach der Anzahl der Stationen. Die Strecke vom Flughafen Pudong bis zum Studentenwohnheim mit der U-Bahn ist relativ lang, mit ca 1,5 Std. Fahrzeit. Sie kostet aber umgerechnet ca. 1 €. Was verglichen mit einer Taxifahrt nach oder von Pudong Airport ca. 20 € bis 25 € (je nach Tageszeit) nochmal günstiger ist.

Wer lieber selbst fährt, kauft sich für die kurzen Strecken rund um den Campus ein Fahrrad zwischen 20 € - 30 € samt gutem Schloss. Wobei auf ein gutes Schloss pinibel zu achten ist. Ich habe so einige Kommilitonen, die ihr Rad nie wieder gesehen haben. ;-) Eine weitere Möglichkeit ist sich einen Elektroroller anzuschaffen. Damit sind dann auch mal weite Strecken möglich. Hierfür sollte man etwa 300 € bis 500 € einplanen, wenn man sich für ein solches Gefährt entscheidet. Hinzu kommt ein Helm, den ich bei dem Verkehr und vor allem den Verkehrsteilnehmern nur empfehlen kann. :-D

Am Ende des Semesters kann man dann seine erworbenen Fortbewegungsmittel normalerweise wieder an neue Studenten verkaufen, die sich mit Sicherheit über einen Freundschaftspreis fur ein solches Gefährt freuen.

Alles in allem braucht ihr euch also um die Mobilität in Shanghai keine Gedanken machen. Ganz nach dem Motto: Go with the Flow.

Bleibt neugierig! Euer Christian!

Shanghai Traffic

Christian Riedel zuletzt bearbeitet am 05.12.2015