< zurück zum Blog von Christian Riedel
< zurück zum Universitätsprofil: Fudan University

Wochenende in Hangzhou

An diesem Wochenende unternahmen wir einen Trip nach Hangzhou. Mit dem Schnellzug ging es mit 310 km/h von Shanghai  auf in die Provinz des Tee´s. Nachdem wir in einem Hostel untergekommen waren (man darf sich auf die Empfehlungen auf Trip Advisor und Co. verlassen) ging es auf Erkundungstour durch die Stadt. Nach einer wilden Busfahrt erreichten wir eine sehr schöne Teeplantage in der es sich wunderbar Wandern ließ. Hier gab es Zeit und Raum die Gedanken ein wenig schweifen zu lassen und zu entspannen. Natürlich gab es dann auch noch den frischen Tee, der regional angebauten Blätter. 

Wir üben auch weiterhin fleißig unser Chinesisch. Bei Konversationen im Restaurant oder auf der Suche nach dem richtigen Weg festigen wir die in der Woche gelernten Sätze und Vokabeln.

Nachdem wir die Teeberge wieder verlassen hatten, machten wir uns auf den Weg zur Pagode um den Sonnenuntergang über den Bergen zu beobachten. Danach gab es chinesische Köstlichkeiten und eine gute Nachtruhe im Hostel.

Am zweiten Tag ging es auf geliehenen Rädern durch die Stadt zum See und auf in die beeindruckenden Tempelanlagen. Hier waren in Stein gehauene Gottesbilder und Tempel sowie Andachtsräume zu bestaunen. Nach einer ausführlichen Erkundungstour durch durch das Gelände ging es für uns wieder zurück in Großstadt.

Bleibt neugierig! Euer Christian!

Hangzhou

Christian Riedel zuletzt bearbeitet am 18.10.2015