< zurück zum Blog von Viet Le
< zurück zum Universitätsprofil: Columbia University

Hood Analyse

Hallo liebe Leute,

Frühling ist endlich hier in New York eingetroffen und es wird von Woche zu Woche schöner!

Da ich oft angeschrieben werde, wie man hier eine Wohnung findet und vor allem wo man leben soll, widme ich heute diesen Blogeintrag diesem Thema.

Eines kann ich vorweg sagen: Es ist hier richtig einfach eine Wohnung zu finden. Während man in München betteln und schnorren muss und die Wohnungen meistens nur durch Connections weitergegeben werden, kann man hier theoretisch innerhalb von einem Tag eine Wohnung finden.

Ich sehe zwar aus wie ein Asiate, bin allerdings durch und durch ein Deutscher. Da heißt, ich habe mich schon sehr früh um eine Wohnung bemüht, um Monate vorher eine Wohnung sicher zu haben. Ich bin nicht sehr risky, da ich die Erfahrung mit der Wohnungssuche in München bereits hinter mir hab. Dementsprechend fand ich eine Wohnung in Columbia Nähe, ca 5 min zu Fuß, aber das ist schon der einzige Vorteil an der Wohnung. Ich muss persönlich sagen, dass Harlem eine sehr langweilige Gegend ist, man kann hier nicht so gut essen, trinken oder feiern wie downtown. Natürlich geht man an die Columbia zum studieren und die meisten machen auch nur das und nichts anderes. Columbia hat viele schöne Libraries und man kann auch richtig gut lernen und studieren, wenn man in Columbia-Nähe wohnt. Aber als Visiting Student will man natürlich auch was von New York erleben und so habe ich ein paar Tipps für die Wohnungssuchenden, die eine gute Bildung genießen aber auch New York auskosten wollen.

  1. Bronx geht gar nicht
  2. Staten Island gehört zu New York?
  3. In Queens wohnen nur Familien
  4. Brooklyn ist cool aber zu weit weg von der Uni  (Man muss oft den L-Train nehmen, um nach Manhattan zu kommen. Googelt mal nach L-Train. Ach, ihr habt nichts gefunden? Richtig, der L-Train existiert nur in der Theorie.)
  5. Es bleibt nur Manhattan übrig

Ja, Manhattan ist teuer. Trotzdem rentiert sich es in Manhattan zu wohnen, wenn ihr an die Columbia geht. Glaubt mir.

Die Columbia liegt in den Morningside Heights, welche im Westen Harlem ist. Was wiederum im Nordwesten Manhattans liegt. Jetzt müsst ihr noch etwas wissen bezüglich öffentlichen Verkehrsmitteln. Generell fahren die Hauptlinien von Norden nach Süden und andersrum, was als going uptown/downtown tituliert wird. Will man von Westen nach Osten und andersrum heißt das crosstown. In der Mitte von Manhattan ist der Central Park. Oberhalb der unteren Grenze des Central Parks (also wo Upper East Side und Upper West Side anfangen) ist es viel nerviger crosstown zu fahren als unterhalb. Man muss meistens den Bus nehmen, was für den verwöhnten deutschen aus München ziemlich nervig werden kann. Also fällt schon mal Upper East Side und East Harlem weg. Wie oben genannt ist Harlem für einen Visiting Student nicht das Wahre, sodass eigentlich generell Harlem wegfällt. Unterhalb des Central Parks ist es relativ einfach crosstown zu fahren, weil da die meisten Subway Linien sich kreuzen. Unten liegen auch viele Unis wie z.B die New York University und die Parsons, sodass downtown sehr viel Studenten verkehren. Die coolsten Gegenden sind East Village und West Village, sodass ich euch empfehle dort eine Wohnung zu holen. In West Village kommt man auch sehr schnell hoch zur Columbia, in East Village müsste man zusätzlich einmal mehr umsteigen, da man crosstown fahren müsste. Genug Prosatext, unten findet ihr das offizielle Viet’s Hood Ranking für den Visiting Columbia Student, der nicht nur studieren sondern auch Geld ausgeben will. (Als ob das studieren alleine schon nicht teuer wäre):

  1. West Village: sauber, viele Bars, schnell zur Columbia 
  2. East Village: nicht so sauber, sehr viele Bars, geil zum Essen, nahe Brooklyn und Chinatown (billiges und gutes Essen)
  3. SoHo/Noho: liegt zwischen East und West Village, gut zum shoppen
  4. Chelsea/Garment District/Hell’s Kitchen: super hip, entspannt und sauber, viele Gallerien, schnell zur Columbia
  5. Williamsburg (Brooklyn): Wenn euch die Fahrtzeit egal ist
  6. der Rest von Manhattan
  7. Harlem
  8. Financial District: Super langweilig (Kann man da überhaupt wohnen?)

Wie findet ihr eine Wohnung? Als Columbia-Student erhält man eine e-mail Adresse mit der man den Zugang zur offiziellen Columbia Gruppe auf Facebook erhält. Es existiert eine Untergruppe mit dem Namen “Housing”, in der regelmäßig möblierte Wohnungen weitervermittelt werden. Außerdem empfehle ich auch auf craigslist und aribnb zu gucken. Und sucht euch am besten die Wohnung vor Ort! Ihr findet nämlich ganz sicher eine und könnt euch die auch persönlich anschauen und eure potenziellen Mitbewohner kennenlernen.

Ein Schlusssatz noch: Ihr werdet wahrscheinlich kein großes Budget haben, sodass ihr so oder so, wie ich, in Harlem landet werdet, haha.

Schönen Gruß und bis zum nächsten Mal,

euer Lieblingsasiate Viet

Chelsea

Viet Le zuletzt bearbeitet am 06.04.2015