< zurück zum Blog von Viet Le
< zurück zum Universitätsprofil: Columbia University

Essen und Betrinken

Hallo liebe Leute!

Diesmal will ich auf die Restaurants und Bars in der Nähe vom Columbia Campus eingehen und für die zukünftigen Visiting Students an der Columbia eine Liste voller Tipps erstellen. Zunächst muss ich allerdings sagen, dass generell Uptown hinsichtlich Essen und Trinken den Lokalitäten in Downtown nicht das Wasser reichen kann. Dennoch gibt es eine Handvoll Juwelen, die alle male besser sind als McDonald’s und Co. und unten aufgelistet werden.

Essen

Flat Top - 1241 Amsterdam Avenue

Flat Top macht definitiv den besten Burger in Upper Manhattan. Das Paddy ist dick und saftig und die Toppings ohne Spielereien, sodass der Fleischgeschmack voll zur Geltung kommt. Der Laden ist sehr liebevoll und gemütlich eingerichtet und wirkt ein wenig gehobener, was sich auch in den Preisen widerspiegelt. Ganze $17 dürfen für den Burger, welcher mit einer kleinen Portion Pommes serviert wird, hingeblättert werden.

Milano Market - 2892 Broadway

Hier gibt es allerlei italienisch-amerikanische Sandwiches, die man an der Sandwich-Bar in diesem Deli bekommt. Kostenpunkt: ca $10. Definitiv einen Besuch zur Lunch-Zeit wert!

Olive Tree Deli - 3060 Broadway

Wer zu wenig Geld für Milano Market hat, dem kann ich empfehlen zu Olive Tree Deli zu gehen. Zur Lunch-Zeit gibt es eine mediterranische Salatbar für ca $5. Außerdem machen die gute belegte Brötchen von Egg-Bacon-Sandwich zu Philly Cheese Steak Sandwich.

Pisticci - 125 La Salle St

Gehobener Italiener. Am Abend kann es passieren, dass man etwas länger warten muss, bis man einen Platz bekommt, was sich aber wirklich lohnt. Bekannt ist Pisticci für ihre Pasta-Gerichte. Besonders empfehlen kann ich deren Pasta mit Tomatensauce und Meatballs. Allerdings ist dieses Restaurant relativ teuer und die Preise sind zwischen $15-$30 pro Gericht.

Saiguette - 935 Avenue

Dieser Laden ist ein wenig weiter weg vom Campus aber der Weg rentiert sich. Sie servieren typische vietnamesische Gerichte für einen angemessenen Preis (Klar, wer wirklich gut und billig asiatisch essen will, muss runter nach Chinatown). Besonders empfehlenswert sind Banh Mi Sandwiches. Das sind die berühmten vietnamesisches Sandwiches, die vor allem in New York besonders beliebt sind. Kostenpunkt: ca $8 für ein Sandwich

Dinosaur Bar-B-Que - 700 W 125th St

Geht hin und bestellt den Full-Stack Spare Ribs Teller. Mehr sag ich nicht. 

Bars

Mel’s Burger Bar - 2850 Broadway

Die Bar für die jüngeren und feierlaunigen Columbia Studenten. Am Tag ist Mel’s ein Burger Restaurant (wobei die Burger eher meh für den Preis sind) und am Abend verwandelt sich das Restaurant in eine Bar voller Columbia Studenten. Manchmal verwandelt die Bar sich auch in einen Club, was an der langen Schlange am Eingang voller minderjährigen Studenten, die versuchen mit ihren Fake-IDs reinzukommen, bemerkbar wird.

Lion’s Head Tavern - 995 Amsterdam Avenue

Billige Sportbar mit gemischtem Publikum. Hier trifft man die interessanten Gesichter Harlem’s, die alle eine Story zu erzählen haben. Wer wenig Geld hat, aber Bierdurst hat, geht hier hin.

1020 Bar - 1020 Amsterdam Avenue

Schräg gegenüber vom Lion’s Head Tavern befindet sich die 1020 Bar. Wer zu alt ist für Mel’s, zu normal und zu langweilig für Lion’s Head Tavern, zu jung für Bernheim & Schwarz, wird sich hier wohlfühlen. An jedem zweiten Mittwoch findet der sogenannte “Stammtisch” statt, an dem sich viele deutsche Columbia Studenten treffen und sich betrinken.

Ich hoffe ich konnte hiermit einigen weiterhelfen! Bei den nächsten Blogposts werde ich auf das Essen und Trinken außerhalb der Campus Gegend eingehen!

Bis dahin,

euer Lieblingsasiate Viet

Mein Kumpel Jonas bei seiner Zwischenmahlzeit

Viet Le zuletzt bearbeitet am 20.04.2015