< zurück zum Blog von Nadya Yoksulabakan
< zurück zum Universitätsprofil: California State University, Channel Islands

HELLO

Hallo Ihr Lieben! :-)

„Studieren in Kalifornien“ – das war schon immer einer meiner größten Träume, aber dass es mal wirklich dazukommen würde, daran habe ich im Leben nicht gedacht. Nun sagt mir jedoch meine herzallerliebste Dreamdays-App: ‚California: 38 Days Left’. Wie es tatsächlich dazu gekommen ist? Hier ein kleiner Einblick in mein Leben und der Weg zu meinem Year Abroad an der CSUCI...

A Little Bit Of Me 

Mein Name ist Nadya, ich bin 19 Jahre alt und ich studiere Anglistik/Amerikanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf. Da ich erst im 2. Semester  bin, wundern sich die meisten darüber, dass ich bereits zum 3. Semester ins Ausland gehe und ausgerechnet noch auf einen Kontinent am anderen Ende der Welt.

In der 10. Klasse habe ich bereits an einem Schüleraustausch nach Kalifornien teilgenommen. Warum ich damals schon alles dafür gegeben habe, um an dem Austausch teilnehmen zu können? Die kalifornische Landschaft, die ich an meiner Lieblingsserie O.C. California bewundert habe, die englische Sprache (ich habe eine bilinguale Klasse besucht), die Strände, die typisch amerikanische High-School und natürlich: Hollywood. Wie man sieht, alles nur oberflächliche Aspekte – Aspekte, die uns an amerikanischen Filmen und Serien beeindrucken und neugierig, manchmal sogar neidisch machen.

Im September 2011 war es endlich so weit: Ich war das erste mal in Camarillo, Kalifornien. Es war noch viel schöner und faszinierender als es in zahlreichen Medien dargestellt wird: Die Landschaft, die Menschen, die Lebensweise, die Supermärkte, die High-School, die Sprache, die kalifornische Gelassenheit und Gastfreundschaft – trotz der weiten Entfernung nach Hause, habe ich mich noch nirgendwo so wohl gefühlt.

Somit war mein Urlaubsziel nach dem Abi 2014 klar: Camarillo, Kalifornien. Und erneut hat mich alles mehr als begeistert. Umso schwieriger war es, Abschied zu nehmen. Denn selbst „damals“, also letztes Jahr im Juli, habe ich es für sehr unwahrscheinlich und unrealistisch gehalten, einen Teil meines Studiums in Kalifornien absolvieren zu können. Bis ich durch Facebook von IEC erfahren habe...

Der Kontakt zu IEC 

Im November 2014 habe ich an einer IEC Infoveranstaltung an meiner Uni teilgenommen und war total begeistert von der Organisation und der Unterstützung, die sie einem bietet. Ich habe mich telefonisch mit IEC in Verbindung gesetzt, mich mehrmals beraten lassen und im Anschluss daran eine Mail erhalten. Diese Mail beinhaltete alle kalifornischen Partner-Unis von IEC, Die in Camarillo gelegene California State Uni Channel Islands war unter diesen Unis. Wie Ihr Euch schon denken könnt, war es auf Anhieb mein Favorit. Sofort habe ich mich an IEC gewandt...

Die Bewerbung

...In kürzester Zeit wurden mir die für die CSUCI notwendigen Bewerbungsunterlagen zugemailt. Somit konnte die Bewerbungsprozedur losgehen. Ich habe einen DAAD Sprachtest an meiner Uni absolviert, die Bewerbungsgebühren an die CSUCI überwiesen, mich um das Financial Statement gekümmert, weitere Formulare ausgefüllt (diese sind auch auf der CSUCI Seite von IEC aufgelistet) und abschließend an IEC geschickt. Von dort aus wurde es an die CSUCI weitergeleitet. Nach ca. 3 Wochen, habe ich im März dieses Jahres endlich meine Studienplatzzusage erhalten. :) 

Allgemeines zum Ablauf 

Da man sich wirklich immer an hilfsbereite IEC –Mitarbeiter wenden kann, wird einem Vieles erleichtert. Dennoch ein paar Tipps von mir: Informiert Euch rechtzeitig, macht Euch sowohl auf der IEC Website als auch auf der Homepage der Gastuniversität schlau (bezüglich der Fächerauswahl bspw.), fangt früh mit den Vorbereitungen an und tauscht Euch mit anderen Interessenten oder Ambassadors aus. So aufregend und spannend der Bewerbungs- und Organisationsprozess ist, so aufwendig bzw. zeitfressend ist er auch. Aber was würde man nicht alles für ein Studienjahr/-semester in Kalifornien tun?!

Da ich zur Zeit in der Klausurenphase bin, kann ich den Tag der Abreise noch viel weniger abwarten. Ich kann es kaum erwarten, ein CSUCI Dolphin zu sein, das amerikanische Campusleben kennenzulernen, auf neue Menschen zu treffen, aber auch alte Freunde wiederzusehen. Der größte Punkt meiner bucketlist ist aber das Rumreisen. New York über Silvester und Camping & Hiking in Santa Barbara stehen schon fest. Mal sehen, was sich vor Ort noch so alles ergibt. :)

Natürlich werde ich all meine Erlebnisse schriftlich und bildlich festhalten. Auf diese Weise möchte ich Euch einen Einblick in das amerikanische Studentenleben schaffen und meine Erfahrungen mit Euch teilen! Ich hoffe, dass Ihr genau so viel Spaß dabei haben werdet wie ich und ich Euch vielleicht die Entscheidung über einen Auslandsaufenthalt erleichtere :)

Ihr könnt euch bei Fragen oder Unsicherheiten immer an mich wenden, ich helfe Euch gerne! Ich bin schon sehr aufgeregt und wie ihr bereits wisst, läuft meine Countdown-App auch schon auf Hochtouren! :) 

Bis bald – dann wahrscheinlich live aus Camarillo!

Nadya :) 

California Republic :)

Nadya Yoksulabakan zuletzt bearbeitet am 19.08.2015